Achterbahn-Marathon sorgt für zweitbeste Galileo-Sonntagabendquote 2015

Anzeige
Blue Fire Achterbahn im Europa-Park
Bildquelle: Europa-Park

Mit dem „Achterbahn-Marathon“ fuhr ProSieben am 23. August 2015 große Erfolge ein. Die gut einstündige Reportage über einen 36-stündigen Rekordversuch bescherte dem Sender die zweitbeste „Galileo“-Sonntagabendquote des Jahres.

Anzeige

Für den „Achterbahn-Marathon“ schickte Galileo zwei Teams einmal quer durch Deutschland, um in fünf Freizeitparks 36 Stunden lang Achterbahn zu fahren. Dabei ging es um „Ruhm und Ehre und die Frage: Wer wird der ultimative Achterbahn-Champion und hält länger durch?“, so ProSieben. Ziel war es, innerhalb 36 Stunden so viele Achterbahnfahrten wie möglich zu absolvieren.

Stationen des Achterbahn-Marathons von Galileo waren Hansa-Park, Heide Park, Phantasialand, Holiday Park und Europa-Park.

Bei dem Galileo-Spezial ging es nicht nur für die Teilnehmer Bonnie Strange, Funda Vanroy und Co. hoch hinaus – auch die Quote löst Hochgefühle aus: Der „Achterbahn-Marathon“ begeisterte am Sonntagabend mit 13,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und erzielte damit die zweitbeste Galileo-Sonntagabendquote des Jahres. In der ProSieben-Relevanz-Zielgruppe (E. 14-39 J.) verzeichnete die Spezial-Ausgabe von „Galileo“ ebenfalls sehr gute 17,1 Prozent Marktanteil.

Wer den Achterbahn-Marathon von Galileo verpasst hat, kann sich die komplette Sendung hier in der ProSieben-Mediathek noch einmal ansehen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *