„16 Menschen bei Achterbahn-Unfall im Europa-Park gestorben“ – Vorsicht, Fake!

Anzeige
Europa-Park Achterbahn-Unfall Fake

Derzeit kursiert insbesondere auf Facebook das Gerücht, dass bei einem Achterbahn-Unfall im Europa-Park 16 Menschen ums Leben gekommen seien. Dabei handelt es sich allerdings um einen Fake mit betrügerischen Absichten.

Anzeige

Viele Leser haben sich besorgt an uns gewendet, da sie auf Facebook von einem Unfall auf einer Achterbahn im Europa-Park gehört haben, dazu aber außerhalb der Plattform keine Informationen finden konnten. Den Gerüchten zufolge seien bei dem Unfall 16 Menschen gestorben. Dahinter verbirgt sich ein Fake, um Aufmerksamkeit für betrügerische Angebote zu erzeugen.

Ein Aufmacher-Bild zeigt eine herabfallende Gondel einer Looping-Hängeachterbahn. Eine Attraktion dieses Typs gibt es im Europa-Park nicht. Eine reißerische Überschrift und ein ebenso reißerische Teaser-Text verlocken zum Klicken – angeblich soll man so zu einem Video des Unfalls geführt werden.

Europa-Park Achterbahn-Unfall Fake

So sieht die Falschmeldung aus, die derzeit vor allem über Facebook verbreitet wird. (Foto: Screenshot, Facebook)

Ein derartiges Video werdet ihr allerdings nie zu Gesicht bekommen. Hinter dem Link verbirgt sich eine Seite mit betrügerischen Absichten. Ihr werdet dazu aufgefordert, die falsche Meldung selbst auf Facebook zu teilen und weiter zu verbreiten. Doch auch danach wird das Video nicht sichtbar. Stattdessen gelangt ihr zu zwielichtigen Angebotsseiten, etwa einer Dating-Plattform.

Das Video eines Achterbahn-Unfalls im Europa-Park werdet ihr nicht sehen, da es schlicht nicht existiert.

Bitte informiert auch eure Freunde über die korrekte Sachlage, da sich sonst schnell schädliche Unwahrheiten über den Europa-Park verbreiten.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *