Amerikanische Disney-Freizeitparks mussten an Weihnachten 2014 wegen Überfüllung schließen

Anzeige
Disneyland Resort Kalifornien im Winter 2014
Anzeige

Hinsichtlich der Besucherzahlen lief Weihnachten 2014 für Disney-Freizeitparks in Amerika sehr gut – für manch einen Besucher jedoch zu gut. Im Disneyland in Kalifornien und im Magic Kingdom in Florida kam es am 25. Dezember zur Schließung wegen Überfüllung.

Die Disney-Freizeitparks sind an Weihnachten schon lange beliebtes Ausflugsziel. In diesem Jahr waren sie etwas zu beliebt: Der Besucherandrang war im Disneyland in Kalifornien und im Magic Kingdom in Florida so groß, dass die beiden Freizeitparks vorübergehend wegen Überfüllung geschlossen werden mussten.

Was die Betreiber der Freizeitparks ob der Umsätze natürlich sehr freut, wurde zum Albtraum sowohl für diejenigen, die in den Park durften, als auch für diejenigen, die draußen bleiben mussten.

An den Attraktionen bildeten sich Warteschlangen mit teilweise drei vollen Stunden Wartezeit. Die Tore zum Disney-Freizeitpark kalifornischen Anaheim selbst wurden ab ca. 11 Uhr morgens für etwa vier Stunden geschlossen. Die Besucher wurden gebeten zu warten oder den nahegelegenen Schwesterpark Disney California Adventure Park zu besuchen.

Besucher äußerten sich unter anderem über Facebook und Twitter verärgert über die Schließung. Manche waren mehrere Stunden für den Besuch angereist.

Die absoluten Besucherzahlen, die letztendlich zur Überfüllung und temporären Schließung führten, wurden nicht genannt.

Titelbild: Disneyland Resort Kalifornien

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *