Autostadt Wolfsburg im Winter 2016: Eislaufen, Rodeln und Flanieren ab 25. November

Autostadt Wolfsburg im Winter
Bildquelle: Autostadt GmbH, Julia Knop

Vom 25. November 2016 bis zum 8. Januar 2017 verwandelt sich die Autostadt in Wolfsburg in eine Winterwelt mit weitläufigem Wintermarkt, Kaminhaus, festlich geschmücktem Tannenbaum und einer 6.000 Quadratmeter großen Eislauffläche.

Sechs Wochen voller Winterüberraschungen stehen in der Autostadt Wolfsburg bevor: Vom 25. November 2016 bis zum 8. Januar 2017 verwandelt sich die Park- und Lagunenlandschaft in eine Winterwelt. Ein weitläufiger Wintermarkt mit Kaminhaus und festlich geschmücktem Tannenbaum lädt zum Bummeln und Entspannen ein. Wer Lust auf Aktivität hat kann die rund 6.000 qm große Eislauffläche erobern. Kleine Gäste sind in der Schneewelt willkommen. Neu sind in diesem Jahr rund 15-minütige Eisrevuen mit dem Thema „Sound of Movies“, bei denen professionelle Eistänzer vier Mal täglich eigens choreografierte Shows zeigen.

„Zum Jahresende beginnt in der Autostadt für unsere Gäste mit der Winterinszenierung die schönste Jahreszeit. Mit dem großen Schnee- und Eisvergnügen für die ganze Familie kommt echtes Winterfeeling in Norddeutschland auf. Ob sportlich aktiv oder lieber die Seele am offenen Kaminfeuer baumeln lassen – hier können alle eine traumhafte Winterwelt genießen“, sagt Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt.

Um die erfolgreichsten Musikhits der internationalen Filmgeschichte kreisen die neuen Eisshows: 22 internationale Eiskunstläufer zeigen wöchentlich wechselnd vier Mal pro Tag zwei unterschiedliche Revuen von etwa 15 Minuten Dauer (die erste Show beginnt um 17 Uhr, die letzte Show um 20 Uhr). Die Auswahl der Musikhits reicht von Klassikern bis hin zu aktuellen Blockbustern, von Klassik bis Hip-Hop und hält für Gäste jeden Alters etwas bereit.

Wer selbst aktiv sein möchte, kann auf der großen Eisfläche Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen. Die 1.000 Quadratmeter große Schneewelt ist jungen Gästen vorbehalten, um zu rodeln oder kleine Kunstwerke aus Schnee zu bauen. Equipment wie Schlittschuhe, Eislaufhilfen und Stöcke für das Eisstockschießen können von den Gästen ausgeliehen werden. Wer die eigene Eislauftechnik verbessern oder gar kleine Kunststücke einstudieren möchte, kann im Rahmen von „Skate with the Stars“ ein Einzel-Coaching mit den Profis der Eisshows buchen. Zu märchenhaften Rundfahrten lädt das beleuchtete Karussell vor dem KundenCenter ein und an den Wochenenden im Dezember können kleine Gäste in der Keksmanufaktur weihnachtliche Plätzchen backen und sie anschließend mit nach Hause nehmen.

Die Park- und Lagunenlandschaft der Autostadt ist für die Winterinszenierung mit zahlreichen Lichterketten und einem Lichttunnel geschmückt. 25 dekorierte Holzbuden laden zum Bummeln ein und geben Inspirationen für originelle Geschenke. Die Autostadt Restaurants operated by Mövenpick bieten unter dem Dreiklang „vital, vegetarisch, vegan“ winterliche Spezialitäten wie Spießbraten, original Wiener Kaiserschmarrn oder herzhafte vegane Eintöpfe zum Aufwärmen an. Wer nach dem Schlittschuhlaufen oder einem Ausflug in die Schneewelt eine Verschnaufpause braucht, findet im Kaminhaus Alpenglück ein knisterndes Kaminfeuer, leckere Gerichte und heißen Punsch.

Auch Krimifreunde kommen in diesem Winter wieder auf ihre Kosten: Am 1., 8., 15. und 22. Dezember beginnt jeweils um 20 Uhr die beliebte Lesereihe „Mord an Bord“ mit Roland Kalweit auf dem Fahrgastschiff Hanseblick.

Für den Besuch der Eisshows und des Wintermarktes benötigen die Gäste der Autostadt bis 18 Uhr eine gültige Tages- oder Jahreskarte. Das Abendticket für sieben Euro gilt ab 16 Uhr und ist gleichzeitig ein Gutschein in gleicher Höhe für die Autostadt Restaurants oder den Wintermarkt. Die Eislauffläche und Schneewelt sind ohne weitere Kosten zugänglich.

Am 24. und 31. Dezember bleibt die Autostadt geschlossen.

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *