80 Jahre BALPPA: Britischer Verband der Freizeitindustrie feierte im Europa-Park

Anzeige
BALPPA 2016 im Europa-Park
Bildquelle: Europa-Park

Über 70 Mitglieder der „British Association of Leisure Parks, Piers and Attractions“ (BALPPA) waren vergangene Woche in Deutschlands größtem Freizeitpark zu Gast. Die Teilnehmer des britischen Verbands der Freizeitindustrie trafen sich im Europa-Park zu ihrem traditionellen „Summer Meeting“. Darüber hinaus waren sie zusammengekommen, um ihr 80-jähriges Bestehen zu feiern. Sowohl für den Austausch über aktuelle Entwicklungen der Branche als auch für die Feierlichkeiten bot der beliebteste Freizeitpark weltweit einen idealen Rahmen.

Anzeige

Bereits am Dienstagvormittag kamen die internationalen Gäste in den Genuss eines ersten Highlights: Bei strahlendem Sonnenschein konnten sie auf dem Europa-Park Golfclub Breisgau e.V., der sich inmitten der faszinierenden Landschaft Südbadens zwischen Schwarzwald und Kaiserstuhl erstreckt, eine ausgiebige Partie Golf spielen. Danach nutzten die BALPPA-Mitglieder die vielfältigen Confertainment-Möglichkeiten in Deutschlands größtem Freizeitpark und zogen sich in verschiedenen Tagungsräumen zu internen Meetings zurück.

Anschließend blickten die Mitglieder des britischen Verbands der Freizeitindustrie bei einer Exklusiv-Führung hinter die Kulissen des Europa-Park. Dabei konnten sie viele Neuheiten der Saison 2016 wie „Pegasus Coastiality“ persönlich testen. Seit März ist auch die beliebte YoungStar Achterbahn im Griechischen Themenbereich mit innovativer Virtual-Reality-Technik ausgestattet. Im Magic Cinema 4D erwartete die Teilnehmer zudem das brandneue MackMedia Abenteuer „Happy Family“. Einen weiteren Höhepunkt der Backstage-Tour bildete eine Baustellen-Besichtigung des 14. europäischen Themenbereichs Irland, der Mitte Juli eröffnet wird. Auf der ehemaligen Fläche der „Welt der Kinder“ entstehen zahlreiche neue Attraktionen für die ganze Familie. Auf der „grasgrünen Insel“ konnten sich die Gäste der BALPPA etwa einen Eindruck von einem erwachsenden Fischerörtchen, der Kinderschiffsschaukel „Dancing Dingie“, der Kinderachterbahn „Ba-a-a-Express“ sowie der Traktorfahrt „Old Mac Donald‘s Tractor Fun“ und der großen überdachten Spielewelt „Limerick Castle“ verschaffen.

Zum Abendessen kamen die internationalen Besucher im Restaurant Bodega im Spanischen Themenbereich des Europa-Park zusammen. Gemeinsam mit der Inhaberfamilie Mack begingen sie den Auftakt ihres großen Jubiläums und stießen auf ihre 80-jährige Geschichte an.

Am Mittwoch setzte sich das spannende Programm der Mitglieder des britischen Verbands der Freizeitindustrie fort. Nach einem erlebnisreichen Lunch im „FoodLoop“, dem weltweit ersten Loopingrestaurant, machten sie sich auf den Weg nach Waldkirch. Bei Mack Rides, der Mutterfirma des Europa-Park, begaben sie sich auf die Spuren des über 235 Jahre alten Familienunternehmens und konnten Einblicke in die hauseigene Produktion neuester Attraktionen gewinnen. Nach wie vor werden fast alle Fahrgeschäfte des Freizeitparks dort gebaut. Wieder zurück in Deutschlands größtem Freizeitpark besuchten die britischen Gäste das Abendprogramm „Le Grand Chapiteau“. Bei einem traumhaften Vier-Gänge-Menü mit internationalem Show-Programm ließen sie den Festakt in einzigartiger Atmosphäre ausklingen. Im Anschluss an die rundum gelungene Veranstaltung zeigte sich BALPPA-Chairman Marshall Hill begeistert: „Der Europa-Park bekommt von mir bei zehn möglichen Punkten 14!“

Schlagworte: , ,

Europa-Park

Foto: Europa-Park

In Deutschlands größtem Freizeitpark begeistern mehr als 100 Attraktionen und 17 an europäische Länder angelegte Themenwelten Jung und Alt. Fahrspaß ist besonders auf der einst rekordhaltenden Achterbahn "Silver Star" garantiert. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *