Führungswechsel beim Bobbejaanland: Roland Kleve geht, Yves Peeters rückt nach

Anzeige
Bobbejaanland
Bildquelle: Bobbejaanland

Die Geschicke des belgischen Freizeitparks Bobbejaanland werden ab sofort von einem neuen Geschäftsführer geleitet. Nach fünf Jahren an der Spitze möchte sich Roland Kleve neuen Herausforderungen stellen und überlässt die Zügel Yves Peeters, dem bisherigen Finanzchef des Parks.

Anzeige

Das Bobbejaanland hat einen neuen Chef: Der bisherige Finanzleiter Yves Peeters hat den Posten des Geschäftsführers übernommen, den seit 2011 Roland Kleve innegehabt hatte. Der Holländer, der bereits für das Disneyland Paris gearbeitet hat und mit Kleve Consultancy BV seine eigene Firma leitet, möchte sich neuen Herausforderungen zuwenden.

Peeters tritt also in große Fußstapfen. Noch 2015 hatte Kleve behauptet, dass sich das Bobbejaanland in den kommenden 10 Jahren zum stärksten Freizeitpark in Belgien entwickeln werde. Unter seiner Leitung wurden neue Attraktionen wie die Virtual Reality Achterbahn „Mount Mara“, der Escape-Room „Nightmare Motel“ und die Dschungel-Safari „The Forbidden Caves“ eröffnet.

Yves Peeters würdigte die Arbeit seines Vorgängers in einem Statement. „Die Attraktionen und Shows, die in den letzten fünf Jahren eröffnet wurden, waren jeweils wertvolle Ergänzungen für den Park.“ Peeters rechte Hand wird Peggy Verelst sein, die kaufmännische Leiterin des Parks. Gemeinsam wird das Duo über neue Investitionen und die Zukunft des Parks entscheiden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 19,95 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *