Von Braunbär getötet: Tierpfleger stirbt nach Angriff in schwedischem Wildpark

Anzeige
Braunbär Orsa Rovdjurspark
Bildquelle: Orsa Rovdjurspark

Ein Tierpfleger des schwedischen WIldparks Orsa Rovdjurspark ist gestorben, nachdem er von einem Braunbären angegriffen wurde.

Anzeige

Am Morgen des Freitag, 4. August 2017, kam ein Tierpfleger des Orsa Rovdjurspark ums Leben. Der junge Mann wurde von einem knapp zwei Jahre altem Braunbären während einer Vorführung attackiert und erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Der Tierpfleger befand sich gemeinsam mit einer Familie in dem Gehege, um den Besuchern einen Einblick in seine Arbeit zu geben. Auf noch ungeklärte Weise gelang der Bär in den abgesicherten Bereich und attackierte den Tierpfleger. Die Familie konnte sich retten.

Wie der Braunbär eindringen konnte, wird Bestandteil der Ermittlungen sein. Der Tierpfleger wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er jedoch seinen Verletzungen erlag.

Der Braunbär wurde nach dem Vorfall getötet. Orsa Rovdjurspark blieb für den Rest des Tages geschlossen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *