California’s Great America enthüllt Neuheit für 2017: Steh-Achterbahn „Vortex“ wird zu Floorless Coaster „Patriot“ umgebaut

Anzeige
Artwork zu Patriot in California's Great America
Bildquelle: California's Great America

California’s Great America kündigt die Schließung der inzwischen schon 15 Jahre alten Steh-Achterbahn „Vortex“ an und möchte diese für 2017 in einen Floorless Coaster namens „Patriot“ umbauen. Die Arbeiten beginnen schon im September 2016.

Anzeige

Wie das in den Vereinigten Staaten gelegene California’s Great America mitteilt, soll der im Jahre 1991 eröffnete Stand-Up-Coaster „Vortex“ noch vor Saisonende 2016 in seinen Ruhestand gehen und für 2017 zu einem Floorless Coaster namens „Patriot“ umgebaut werden – so entsteht die erste Achterbahn in der 41-jährigen Parkgeschichte des Ausflugsziels bei Santa Clara, bei der die Füße der Mitfahrer während der Fahrt frei über den Schienen hängen.

Der bislang älteste Stand-Up-Coaster der USA „Vortex“, bei dem Mitfahrer die rasante Fahrt im Stehen erleben können, wird schon am 5. September 2016 seine letzte Fahrt in dem Freizeitpark vollbringen und soll bereits unmittelbar danach umgebaut werden. Dabei wird die Strecke in einem modernen Blauton gestrichen und die Stützen sowie die neuen Züge, welche die Anlage durch die Umfunktionierung vom Stehen zum Sitzen während der Fahrt erhalten wird, einen weißen Farbton erhalten. Diese Farbkombination und auch der Name „Patriot“ (dt.: Vaterlandsfreund) sollen an Amerika erinnern, wie auch der Vergnügungspark selbst dies mit seinem Namen tut.

"Vortex" in California's Great America

Die Steh-Achterbahn „Vortex“ ist schon etwas in die Jahre gekommen. (Foto: California’s Great America)

Da an der Streckenführung der Achterbahn nichts verändert wird, wird „Patriot“ genauso wie „Vortex“ eine Gesamthöhe von 27,7 Metern sowie eine Gesamtlänge von 585,2 Metern besitzen und während einer Fahrtzeit von ca. zwei Minuten zwei Inversionen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 64,4 km/h durchfahren. Trotzdem soll sich die Fahrt laut dem Vizepräsidenten des Parks, Raul Rehnborg, komplett anders anfühlen: „Mit dem freien Blick auf die Strecke unter einem wird ‚Patriot‘ während der Fahrt einzigartige und aufregende neue Perspektiven kreieren.“

Der Floorless-Coaster "Patriot" 2017 neu in California's Great America - Artwork

Komplette Beinfreiheit: Die Füße werden den Boden nicht berühren. (Foto: California’s Great America)

Erst vor wenigen Monaten wurde in California’s Great America eine in Zusammenarbeit mit dem Videospiele-Hersteller Electronic Arts entstandene „Mass Effect“-Attraktion eröffnet, bei der sich Besucher auf einige 4D- und Spezialeffekte freuen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *