Chance für Freizeitparks: Deutsche unzufrieden mit Wochenend-Nutzung

Anzeige
Parkerlebnis.de Freizeitpark-Magazin - Logo
Anzeige

Es gibt wohl kaum ein Büro, durch das nicht ein erleichtert-erwartungsvoller Seufzer geht, wenn sich der Freitag dem Ende neigt. Doch dieser Vorfreude werden wenige gerecht, denn tatsächlich haben Deutsche das Gefühl, fast jedes zweite Wochenende schlicht zu verschwenden.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage* von lastminute hervor. Demnach machen Deutsche aus 19 Wochenenden im Jahr nicht das Beste – Frauen vergeuden etwas mehr, als Männer (20 vs. 18). Da überraschend es dann auch nicht, dass mehr als die Hälfte (53 Prozent) hierzulande nicht zufrieden ist mit den Wochenenden.

Bei dieser Information sollten deutsche Freizeitparks hellhörig werden. Denn sind es doch gerade sie, die für einen Kurzurlaub am Wochenende in Frage kommen. Den Freizeitparks muss es nur gelingen, all die unzufriedenen „Wochenendvergeuder“ zu erreichen.

Im Anschluss erhaltet ihr weitere Informationen aus der Studie.

Viel Zeit vor TV und Computerbildschirm

Ein Grund für die Wochenendunzufriedenheit mag sein, dass Deutsche im Schnitt von Freitag- bis Sonntagabend rund neun Stunden vor dem Bildschirm des Fernsehers oder des Computers verbringen – das liegt über dem europäischen Durchschnitt von acht Stunden, den Bewohner Hessens sowie Sachsen-Anhalts mit über zehn Stunden nochmal toppen und jene aus Bremen sowie Hamburg mit nicht mal sieben Stunden unterbieten. Tatsächlich gehört für mehr als jeden Zweiten (52 Prozent) TV und Filme gucken zu einem perfekten Wochenende – bei unter 25jährigen sind es nochmal deutlich mehr mit 64 Prozent (der höchste Wert aller Altersgruppen).

Reue: Sonntagnacht kommt der Wochenendblues

Kaum geht der Sonntag zu Ende, tritt bei vielen der Wochenendblues ein: mehr als jeder Fünfte (22 Prozent) bereut so kurz vor Wochenstart, trotz aller Vorfreude nichts aus den zurückliegenden Tagen gemacht zu haben. Bei fast drei Millionen** Deutschen führt das dann dazu, dass sie Geschichten erfinden und so aus einem langweiligen kurzerhand ein spannendes Wochenende machen, um bei ihren Kollegen interessanter da zustehen.

Reisepass statt Wetten Dass?

Zum perfekten Wochenende gehört für fast drei von vier (71 Prozent), einfach entspannen und faul sein – gutes Wetter spielt auch eine wichtige Rolle (59 Prozent). Und für fast zwei von fünf (38 Prozent), zu verreisen und neue Orte zu sehen – etwas mehr (41 Prozent) würden tatsächlich auch gerne häufiger über die Wochenenden ihre Koffer packen.

Interessante Fakten aus der Studie

  • Jeder zehnte Deutsche verschwendet über 35 Wochenenden jedes Jahr.
  • 29 Prozent der Deutschen kommen auf über zehn Stunden vor einem Bildschirm an einem Wochenende.
  • Elf Prozent beneiden andere, die interessante Geschichten vom Wochenende zu erzählen haben.
  • Deutsche geben im Schnitt jedes Jahr an Wochenenden über 400 Euro für Alkohol aus – im Vergleich zu anderen Ländern sind sie fast zurückhaltend: bei den Iren kommen annähernd 1000 Euro zusammen. Und während für vier Prozent der Deutschen zu einem perfekten Wochenende gehört, betrunken zu sein, sind es in Großbritannien elf Prozent.

Vielleicht geben diese Informationen einigen Freizeitparks Impulse und wir sehen in der Saison 2014 spannende Wochenend-Aktionen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *