CAVU Designwerks stellt neuen “Power Glider” Dark-Ride vor

Anzeige
CAVU Designwerks Power Glider
Bildquelle: CAVU Designwerks, Collage: Parkerelebnis

Die neue Themenfahrt des Attraktionsherstellers CAVU Designwerks kombiniert die besten Elemente von Hänge-Achterbahnen und Themenfahrten und lehrt Passagiere das Fliegen.

Anzeige

Dark-Rides liegen voll im Trend: Erst kürzlich wurde von Dynamic Attractions die neue Generation ihrer „Robotic Track Rides“ enthüllt und die interaktiven „Ninjago“-Rides mit neuer Technik von Triotech erobern in diesem Jahr LEGOLAND-Freizeitparks auf der ganzen Welt.

Nun hat auch der kanadische Attraktionshersteller CAVU Designwerks ein neues Dark-Ride-Konzept vorgestellt: „Power Glider“, der laut seinem Hersteller kompliziert als „suspended, powered dark ride coaster“ zu bezeichnen ist, wird dabei Elemente von Hänge-Achterbahnen und Themenfahrten verbinden und soll so zu einem völlig neuartigen Fahrerlebnis führen.

In diesem Fahrsystem werden Gäste auf einem von drei Zügen, die an einer Hängebahn befestigt sind, durch die Luft fliegen. Die Züge, die für jeweils bis zu vier Passagiere Platz bieten, können sich um volle 360° drehen und die Blickrichtung der Fahrer so im Verlauf der sorgfältig durchgeplanten Themenfahrt auf bestimmte Szenerien lenken. Der fliegende Rundumblick und die Achterbahnelemente der Attraktion sollen eine Fahrt mit dem „Power Glider“ zu einem Erlebnis machen, bei dem Passagiere wirklich glauben, abzuheben.

„Wir haben die besten Elemente einer Hänge-Achterbahn genommen, ein völlig neues Design kreiert, uns der effizientesten Herstellungsprozesse bedient und für unsere Kunden ein besseres Produkt zu einem besseren Preis erschaffen,“ meint Peter Schnabel, Geschäftsführer von CAVU Designwerks, so blooloop. Die Reaktionen auf die Vorstellung der neuen Attraktion auf der China Attractions Expo in Peking im März fielen dementsprechend positiv aus.

Dark-Rides vom „Power Glider“-Typ werden eine Maximalgeschwindigkeit von 32 Stundenkilometern bei Steigungen und Neigungen von bis zu 11 Grad erreichen. Die typische Fahrtdauer liegt bei rund vier Minuten – was sich aber von Attraktion zu Attraktion unterscheiden könnte. Wer mehr über die Design-Spezifikationen der Bahn erfahren möchte kann dies auf der CAVU-Designwerks-Webseite.

Dort findet ihr auch viele Artworks zur neuen Themenfahrt und ihrem Strecken- und Gondeldesign:

"Power Glider" Concept Art

Flug durch Palmen: So könnten Elemente der Bahn aussehen. (Foto: CAVU Designwerks)

"Power Glider" Concept Art

Die Themenfahrt ist mit drei Zügen für bis zu jeweils vier Passagiere ausgestattet. (Foto: CAVU Designwerks)

"Power Glider" Concept Art

Das Design der Züge ist anpassbar – passend könnten Passagiere beispielsweise von Adlern durch die Lüfte gezogen werden. (Foto: CAVU Designworks)

"Power Glider" Concept Art

Die Züge sind unabhängig voneinander um 360° rotierbar. (Foto: CAVU Designwerks)

Bei einem genaueren Blick auf die Spezifikationen und Design der Attraktion kommt man nicht umhin, die von CAVU Designwerks angepriesene Neu- und Einzigartigkeit des „Power Glider“ etwas in Frage zu stellen: Schon 2014 eröffnete im Europa-Park die Indoor-Achterbahn „Arthur im Königreich der Minimoys“, ein „inverted powered coaster“ aus dem Hause MACK Rides.

Auch diese Attraktion setzt auf frei rotierende und unabhängig voneinander angetriebene Züge, die an einer Hängebahn befestigt sind.

Arthur and the Minimoys Inverted Powered Coaster

Kommt das Design bekannt vor? Auch Mack Rides hat frei und unabhängig voneinander rotierende Hänge-Bahnen in Petto (Foto: Europa-Park)

Nichtsdestotrotz dürfen sich Fans von Themenfahrten darauf freuen, demnächst mit CAVU Designwerks‘ „Power Glider“ abzuheben. Wann und wo die erste Attraktion dieser Art eröffnen wird, ist bisher nicht bekannt. Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *