Disneyland Paris lässt sich Renovierung und Modernisierung 800 Millionen Euro kosten

Anzeige
Disneyland Paris Schloss ohne Besucher
Bildquelle: Disneyland Paris

Disneyland Paris investiert in einem Zeitraum von acht Jahren insgesamt 800 Millionen Euro in die Renovierung und Modernisierung bestehender Attraktionen. Das kostspielige Sanierungsprogramm ist bis 2021 geplant.

Anzeige

400 Millionen Euro hat Disneyland Paris seit 2013 für Renovierungen und Modernisierungen ausgegeben. Das berichtet die französische Tageszeitung Le Parisien. Weitere 400 Millionen Euro sollen im Rahmen eines großen Sanierungsprogramms bis zum Jahr 2021 ausgegeben werden.

Die insgesamt 800 Millionen Euro sind allein für die Instandhaltung und Erweiterung bestehender Anlagen vorgesehen. Über gänzlich neue Attraktionen gibt es keine Informationen. Zuletzt eröffnete im Jahr 2014 die Themenfahrt „Ratatouille“ im Walt Disney Studios Park des Disneyland Paris.

Ratatouille - Das Abenteuer im Disneyland Paris

„Ratatouille“ ist das neueste Fahrgeschäft. (Foto: Disneyland Paris)

Im Rahmen des Sanierungsprogramms widmete sich Disneyland Paris in den vergangenen Jahres bereits der Renovierung der Achterbahn „Big Thunder Mountain“ oder der Überarbeitung der Themenfahrten „it’s a small world“ und „Peter Pan’s Fligh“. Aktuell ist die Achterbahn „Space Mountain: Mission 2“ geschlossen, um erneuert und zu „Hyperspace Mountain“ mit Star Wars-Thematisierung umgestaltet zu werden.

Auch an den Hotels des Resorts wird gearbeitet. Nachdem „Disneys Newport Bay Club“ und „Hotel Cheyenne“ bereits im Herbst letzten Jahres renoviert wieder eröffneten, stehen ab Oktober 2018 im „Hotel New York“ und im Jahr 2020 im „Disneyland Hotel“ Modernisierungsarbeiten an.

2017 feiert Disneyland Paris seinen 25. Geburtstag mit einem festlichen Jubiläums-Programm.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *