Meilenstein: Disneyland Paris kurz vor Komplett-Übernahme durch The Walt Disney Company

Anzeige
Disneyland Paris Main Street
Bildquelle: Disneyland Paris

Ein wichtiger Meilenstein bei der geplanten Komplett-Übernahme von Disneyland Paris durch The Walt Disney Company wurde erreicht: Der amerikanische Konzern hält nun mehr als 95 Prozent der Aktien an Euro Disney. Das ebnet den Weg für einen Rückzug aus der Pariser Börse.

Anzeige

Wie die französische Finanzaufsichtsbehörde Autorité des marchés financiers (AMF) mitteilt, war das Übernahmeangebot der The Walt Disney Company für die Euro Disney SCA erfolgreich. Der amerikanische Konzern hält nun 97,08 des Kapitals und der Stimmrechte an der europäischen Tochtergesellschaft, die hinter dem Disneyland Paris steckt. Damit wurde der Weg für die geplante Komplett-Übernahme von Euro Disney geebnet.

Im Februar wurde bekannt, dass The Walt Disney Company das europäische Disneyland Paris kommplett übernehmen möchte (wir berichteten). Dafür stockte der Konzern seine Anteile an Euro Disney um neun Prozent auf insgesamt 85,7 Prozent auf und unterbereitete den restlichen Aktionären ein Angebot zur Übernahme der verbleibenden Aktien zu zwei Euro je Aktie.

Das Angebot war erfolgreich: The Walt Disney Company konnte ihren Anteil auf über 95 Prozent aufstocken und ist damit nach Antrag in der Lage, Minderheitsaktionäre aus der Aktiengesellschaft auszuschließen und sich von der Börse zurückzuziehen.

Durch die Übernahme von Euro Disney will The Walt Disney Company die volle Kontrolle über Disneyland Paris erlangen, um in Zukunft unabhängiger agieren zu können.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 42,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 Kommentare

Dass da endlich mal was vorangeht und das Missamanagement der letzten Jahres aufhört wenn Disney selbst das Sagen hat!

Antworten