Disneyland Paris zeigt sich zur Weihnachtszeit von seiner „unverfrorenen“ Seite

Anzeige
Disneyland Paris Schloss ohne Besucher
Bildquelle: Disneyland Paris
Anzeige

Die Weihnachtszeit in Disneyland Paris beginnt in diesem Jahr bereits im November, wenn Besucher dort drei Helden aus Disneys neuestem Animationsfilm Die Eiskönigin – völlig unverfroren noch vor dem offiziellen Kinostart kennen lernen dürfen: Elsa und Anna ziehen als Teil der berühmten Weihnachtsparade durch den prächtig geschmückten Park, und der lustige Schneemann Olaf hat in der brandneuen Abendshow Disney Dreams®! of Christmas seinen großen Auftritt, wenn er das eindrucksvolle Orchester aus Lichtprojektionen, Fontänen, Special Effects und Feuerwerken dirigiert. Die Show sorgt neben einem 24 Meter hohen Weihnachtsbaum und zahlreichen weiteren Highlights bis einschließlich 6. Januar 2014 für festlichen Zauber in Disneyland Paris.

Ab dem 10. November dreht sich in Disneyland Paris knapp zwei Monate lang alles rund ums Weihnachtsfest: Micky und seine Freunde posieren im schicken Winter-Outfit mit Besuchern für ein Erinnerungsfoto und ihnen gleich tut’s der Weihnachtsmann, der bis 25. Dezember im Santa Claus Village residiert. Santa hat außerdem die ehrenvolle Aufgabe, den Festzug Disney Magic on Parade! anzuführen sowie gemeinsam mit Tick, Trick und Track und überlebensgroßen Figuren aus Toy Story als Teil der fröhlichen Christmas Cavalcade mehrmals am Tag zum Klang der schönsten Weihnachtsmelodien durch den Park zu ziehen.

Die beiden Charaktere Elsa und Anna aus dem charmanten Familienfilm Die Eiskönigin – völlig unverfroren (Originaltitel: Frozen), der am 28. November 2013 offiziell in den deutschen Kinos anläuft, feiern bereits mit dem Start der Weihnachtssaison in Disneyland Paris Premiere: Sie winken beim täglichen farbenfrohen Festzug Disney Magic on Parade! mit Figuren aus Disneys Rapunzel – neu verföhnt dem Publikum zu. Und bei der eigens produzierten Abendshow Disney Dreams! of Christmas tritt Schneemann Olaf aus Frozen als Zeremonienmeister auf. Im Mittelpunkt der beeindruckenden Aufführung stehen internationale Weihnachtsbräuche: Bekannte Disney Helden, etwa aus Bambi und Fantasia, erwachen auf dem Dornröschenschloss zum Leben und die Helden aus Toy Story begeistern mit ihrer ganz persönlichen Version des Nussknacker Balletts.

Last but not least: Ein echtes Erlebnis ist auch der 24 Meter hohe, prächtig mit rund tausend Ornamenten aus aller Herren Länder geschmückte Weihnachtsbaum. Bei einem ebenfalls neuen musikalischen Festakt namens Magical Christmas Wishes verwandeln Pinocchio und sein treuer Freund Jiminy Cricket den Baum allabendlich in ein glitzerndes Lichtermeer.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 42,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 Kommentare

Hmm. Es würde mich echt interessieren, ob da auch Droiden oder Klon-Truppen aus Star Wars in Weihnachtskostümen rumlaufen würden :D. Sähe bestimmt lustig aus.

Antworten

Weihnachten bei Disney ist immer ein gigantishes Erlebnis. Wenn Sie den Tannenbaum aus Ihrer Stadt kennen und den gross finden, bei Disney würde er wie ein kleiner Blumentopf wirken. Allein die Deko bei Disney ist eine Reise wert. Egal ob es in den nächsten Wochen schneien wird oder nicht, die vielen Schauspieler und Kostüme werden Sie begeistern. Und die Shows dazu werden Ihnen den Atem verschlagen. Es lohnt sich also, wenn Ihnen im Dezember langweilig sein sollte, einen Abstecher zu Disneyland Paris zu machen. Die Sensationen dort werden Ihnen den Atem verschlagen.

Antworten

Weihnachten im November? Öfter mal was Neues – nein Spass beiseite. Das wäre ein ganz tolles SUPER-Erlebnis. aber leider lässt der Terminplan keine Lücke um da ein paar Tage davon genießen zu können. Allen Besuchern wünsche ich viel spass! Vielleicht nächstes Jahr wieder!

Antworten