Dolfinarium Harderwijk plant größten Aquapark der Niederlande: Wasserspielplatz für Kinder soll bereits im Sommer 2017 eröffnen

Anzeige
Dolfinarium Harderwijk Wasserpark Konzeptgrafik
Bildquelle: Dolfinarium Harderwijk

Rund 130 Kilometer hinter der deutsch-niederländischen Grenze befindet sich das Dolfinarium Harderwijk, das nun den größten Wasserpark der Niederlande erschaffen möchte. Bereits im Sommer 2017 soll eine erste Attraktion – ein großer Wasserspielplatz für Kinder – eröffnet werden.

Anzeige

Das Dolfinarium Harderwijk plant derzeit den Bau eines neuen Wasserparks auf dem Gelände des niederländischen Themenparks, der sich auf Meeressäuger spezialisiert. Der neue Wasserpark soll durch einen separaten Eingang vom Delfinarium abgegrenzt sein und auf einer freien Grünfläche neben dem ehemaligen Surfzentrum entstehen. Wie die niederländische Regionalzeitung De Stentor berichtet, soll der neue Wasserpark der größte Aquapark der Niederlande werden. Das Bauvorhaben wurde bereits von der Stadt Harderwijk genehmigt. Erste Teile des Wasserparks sollen nach Angaben von De Stentor bereits im Juni oder Juli diesen Jahres für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Dabei handelt es sich nach Angaben von Looopings um einen großen Wasserspielplatz für Kinder.

Ob dieser Plan aufgeht, hängt auch von dem Widerstand der Bevölkerung ab. Wie De Stentor berichtet, sprechen sich einige Bewohner gegen den Bau des neuen Aquaparks aus, weil durch hohe Rutschen die Sicht auf den niederländischen See Wolderwijd behindert werden würde. Denn im Anschluss an diese erste Bauphase sollen laut Looopings unter anderem weitere Wasserrutschen – darunter einige spektakuläre Slides – entstehen.

Wie die niederländische Regionalzeitung De Stentor berichtet, sollen Gäste zukünftig ein Kombi-Ticket für das Dolfinarium Harderwijk und den Wasserpark kaufen können. Alternativ kann für beide Attraktionen eine einzelne, günstigere Eintrittskarte erworben werden. Das Delfinarium erhofft sich durch den Bau des neues Wasserparks vermehrt Gäste anzuziehen. Nach Angaben von De Stentor waren die Besucherzahlen im letzten Jahr von 650.000 zu 586.300 um mehr als zehn Prozent gesunken. Das Dolfinarium Harderwijk will daher künftig Attraktionen und Bildungsangebote in den Mittelpunkt stellen und stattdessen die Tier-Shows reduzieren. Nach Angaben von den Kollegen von Looopings hat der Themenpark die Anzahl der Delfine bereits im Jahr 2016 deutlich verringert.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *