Eifelpark Gondorf darf jetzt Hochfahrgeschäfte bis 50 Meter bauen

Anzeige
Eifelpark Wild- und Freizeitpark
Bildquelle: Eifelpark Gondorf, Collage: Parkerlebnis

Im Eifelpark Gondorf dürfen jetzt höhere Fahrgeschäfte gebaut werden. Die bisherige Höhenbegrenzung wurde mit einer Änderung des Bebauungsplans auf 50 Meter fast verdoppelt.

Anzeige

In der 250-Seelen-Gemeinde Gondorf bei Bitburg wurden die Weichen für Hochfahrgeschäfte im Eifelpark gestellt. Bisher durften Attraktionen die Höhe der Baumwipfel – rund 25 Meter – nicht überschreiten. Durch eine Änderung des Bebauungsplans darf der Eifelpark Gondorf nun aber zwei bis zu 50 Meter hohe Fahrgeschäfte errichten.

Wie der Trierische Volksfreund berichtet, gab es Protest von 18 Einwohnern, die durch höhere Fahrgeschäfte einen zu hohen Lärmpegel im Ort befürchteten. Laut einem Gutachten könne der gesetzlich erlaubte Lärmpegel an besucherstarken Tagen um 0,3 Dezibel überschritten werden. Für das Gutachten wurde die neue Höhenbeschränkung maximal ausgereizt und von einem 50 Meter hohen Free-Fall-Tower ausgegangen.

Eifelpark Gondorf Kettenkarussell

Das Kettenkarussell war bisher das höchste Fahrgeschäft. (Foto: Eifelpark Gondorf)

Ob die Betreiber des Eifelparks überhaupt so hoch bauen wollen und ob es in Zukunft einen Free-Fall-Tower in dieser Dimension geben wird, bleibt abzuwarten. Bisher äußerte sich der Wild- und Freizeitpark nicht zu Plänen für hohe neue Attraktionen. Ohnehin seien für den Bau neuer Fahrgeschäfte im Einzelfall noch Genehmigungen einzuholen, auch wenn der Bebauungsplan bereits geändert wurde.

Alexander Goetzke, Inhaber des Eifelpark Gondorf, kennt sich aber jedenfalls bereits gut mit hohen Fahrgeschäften aus: Auf Volksfesten ist er etwa mit dem 55 Meter hohen Kettenflieger „Alex Airport“ unterwegs.

Goetzke übernahm Ende 2013 gemeinsam mit Nadine Löwenthal den einst insolventen Eifelpark Gondorf. Im April 2014 feierte man große Wiedereröffnung mit neuen Attraktionen und entwickelte den Park von da an stetig weiter. Zum Start der Saison 2016 präsentiert der Wild- und Freizeitpark wieder einige Neuheiten, darunter eine neue Falknerei und einen „Baustellen“-Themenbereich mit drei neuen Attraktionen.

Eifelpark Gondorf Baustelle 2016

Eindrücke von der Dauer-Baustelle, die es neu ab 2016 geben wird. (Foto: Eifelpark Gondorf)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *