Eifelpark im Winter 2015/16: Naturerlebniszeit im Wildpark

Anzeige
Mufflon im Eifelpark Gondorf
Bildquelle: Eifelpark Gondorf

Der Eifelpark macht keine Saisonpause – ganz im Gegenteil. Im Winter 2015/16 lädt er in den Wildpark zur Naturerlebniszeit ein. Täglich findet eine Fütterungsrunde statt.

Anzeige

Es kehrt Ruhe ein im Eifelpark. Nach einer erfolgreichen Saison 2015 mit Rekord bei den Besucherzahlen wurden in den letzten Tagen die kompakteren Fahrgeschäfte abgebaut und eingelagert. Die großen Attraktionen wie die Familienachterbahn Eifelpark-Blitz oder die Sommerrodelbahn sind winterfest gemacht.

In der Herbst- und Winterzeit entwickelt der Eifelpark seinen ganz eigenen, besonderen Charme. Er lädt ein zu gemütlichen oder auch ausgedehnten Spaziergängen durch den waldreichen Wildpark mit seiner charakteristischen roten Felslandschaft. Hier begegnen Besuchern Steinböcke, Damwild, Sikawild und Mufflons. Geöffnet ist der Eifelpark Gondorf im Winter (bis 18. März 2016) täglich von 10 bis 16 Uhr.

Im „Tal der starken Hirsche“ kann das Rotwild mit dem im Park erhältlichen Wildfutter gefüttert werden. Während sich die Bären des Eifelparks im wohlverdienten Winterschlaf befinden, können Luchse und Wölfe in ihren großen Gehegen beobachtet werden. Täglich um 14 Uhr findet die Fütterungsrunde, beginnend am „Tal der Wölfe“ statt. Auch die Tierhäuser mit den putzigen Erdmännchen, verschiedenen Papageienarten sowie Kaninchen und Landschildkröten stehen den Besuchern offen. Kinder und Kindgebliebene können sich auf den Abenteuerspielplätzen austoben.

Die Parkbetreiber Nadine Löwenthal und Alexander Goetzke blicken zurück auf ihr zweites Jahr mit dem Eifelpark und sind sowohl mit dem Feedback der Besucher als auch mit der geschäftlichen Entwicklung sehr zufrieden. Die Planungen zur Saison 2016 sind in vollem Gange – bereits bekanntgegeben wurde, dass in den Sommermonaten ein Mitmach-Zirkus für Kinder angeboten wird.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *