EnergyLandia 2017 mit 14 neuen Attraktionen, neuem Eingang und Hotel: Neuheiten-Übersicht

EnergyLandia Neuheiten 2017
Bildquelle: EnergyLandia

Die Saison 2017 steht für das polnische EnergyLandia ganz im Zeichen vieler Neuheiten. 14 neue Attraktionen für Kinder und Erwachsene sorgen für Fahrspaß, zudem werden ein eigenes Hotel und ein neuer Eingangsbereich das Freizeitpark-Erlebnis abrunden. Wir fassen die Neuheiten 2017 zusammen.

Mit zahlreichen Ankündigungen für die Saison 2017 machte EnergyLandia zuletzt auf sich aufmerksam. 14 neue Fahrgeschäfte stellt der polnische Freizeitpark für das kommende Jahr in Aussicht. Damit ihr den Überblick nicht verliert, fassen wir für euch die wichtigsten Neuheiten für das kommende Jahr nochmal zusammen.

Zweifellos eines der Highlights für die Saison 2017 wird das neue Fahrgeschäft „Speed Water Coaster“. Die neue Anlage aus dem Hause des schweizerischen Achterbahnherstellers Intamin wird mit der Eröffnung die schnellste und höchste Wasserachterbahn der Welt sein. Mit einer Höhe von 60 Metern erreicht der „Speed Water Coaster“ Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 110 Stundenkilometern, während die Fahrgäste in eine Splash-Zone durch das Wasser rasen.

"Speed Water Coaster" 2017 neu in EnergyLandia

Mit diesem ersten Artwork kündigte EnergyLandia die Rekord-Achterbahn an. (Foto: EnergyLandia)

Auch wenn der „Speed Water Coaster“ die wohl größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird, kündigte der 55 Kilometer westlich von Krakau gelegene Vergnügungspark auch andere Neuheiten für 2017 an. Allen voran sind hierbei eine „Family-Boomerang“-Achterbahn, eine Spillwater-Attraktion sowie eine komplett neue Rafting-Anlage zu nennen.

EnergyLandia Family Boomerang Artwork 2017

Achterbahnspaß für die ganze Familie verspricht die Anlage mit Vor- und Rückwärtsfahrt. (Foto: EnergyLandia)

Beim „Family-Boomerang“ handelt es sich um eine weitere Attraktion des niederländischen Herstellers Vekoma, die mit einer Spitzengeschwindigkeit von 70 km/h Fahrspaß für ganze Familien schaffen soll. Die Strecke der Achterbahn wird dabei sowohl vor- als auch rückwärts durchfahren. Mit „Anaconda“ eröffnet eine große Spillwater-Attraktion des Herstellers Intamin, deren acht Boote mit bis zu 55 Kilometer pro Stunde ins Wasserbecken rauschen. Die Rafting-Anlage „Jungle Adventure“ soll laut Angaben des Parks die größte seiner Art in ganz Europa werden. Tückische Strömungen, Wasserfälle und große Wellen sollen dabei den nötigen Wasserspaß für Groß und Klein gewährleisten.

EnergyLandia 2017 Rafting und Spillwater Artworks

Wasserratten kommen mti den beiden großen neuen Wasserattraktionen 2017 auf ihre Kosten. (Foto: EnergyLandia)

Apropos klein: Auch für Kinder eröffnet der Park im kommenden Jahr weitere Attraktionen. Bis zu neun neue Kinderfahrgeschäfte stellt der Park in Aussicht. Darunter finden sich auch die exklusiv für die kleinen Gäste konstruierten Fahrgeschäfte „Drift Race“ und „Mini Carusel“ wieder (wir berichteten). Ebenfalls neu, und auch für die älteren Besucher interessant, wird das neue Wikinger-Dorf samt Bootsfahrt. Hier können die Passagiere in die Welt der nordischen Mythologie eintauchen und mehr über die Geschichte der skandinavischen Seeräuber erfahren.

"Drift Race" 2017 neu in EnergyLandia

Bei „Drift Race“ fühlen sich auch die Kleinsten wie echte Rennfahrer. (Foto: EnergyLandia)

EnergyLandia Wikingerdorf Übersicht Render

Im Vordergrund das Wikinger-Dorf, dahinter die Bootsfahrt. (Foto: EnergyLandia)

Schließlich eröffnet das polnische EnergyLandia einen eigenen Hotelbereich, welcher in der Saison 2017 erstmals Übernachtungsmöglichkeiten im Park schaffen soll, und wird Besucher durch einen pompösen neuen Eingangsbereich begrüßen.

EnergyLandia 2017 neuer EIngang Konzept

Durch diesen neuen Eingang wird EnergyLandia seine Besucher ab nächstem Jahr empfangen. (Foto: EnergyLandia)

Alles in allem sehen die Planungen der Parkbetreiber vor, die Größe des Parks innerhalb der nächsten sieben Jahre von den bisherigen 26 Hektar auf bis zu 112 Hektar zu erhöhen. Mit den zahlreichen Neuheiten für die Saison 2017 kommt man diesem Ziel in jedem Fall ein Stückchen näher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *