EnergyLandia begrüßt 1-millionsten Besucher und plant Vervierfachung seiner Größe

Anzeige
EnergyLandia - einmillionster Besucher 2016
Bildquelle: Energylandia

Rund zwei Jahre nach seiner Eröffnung begrüßt der polnische Freizeitpark EnergyLandia seinen 1-millionsten Besucher. Mit mit weiteren Neuerungen, auch schon in der Saison 2017, verspricht er die rasante Entwicklung fortzuführen.

Anzeige

Seit EnergyLandia im Sommer 2014 seine Pforten öffnete konnte er durch kontinuierliche Neuerungen auf sich aufmerksam machen. Nach fast zwei Jahren in Betrieb darf der Park nun seinen insgesamt 1-millionsten Besucher begrüßen. Damit beschließt EnergyLandia eine rundum ereignisreiche Saison 2016, in welcher durch neue Attraktionen wie der „Formula 1“ für Aufsehen gesorgt wurde. Die neue Achterbahn, die eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometer erreicht, wurde wie bereits die Hängeachterbahnen „RMF Dragon Roller Coaster“ und „Mayan“ sowie die Familienachterbahn „Energuś“ vom niederländischen Unternehmen Vekoma hergestellt. Der Achterbahn-Hersteller wurde bereits vor einigen Wochen als Lieferant für weitere Attraktionen bestätigt und scheint auch in den beiden kommenden Saisons maßgeblich am Wachstum des polnischen Freizeitparks beteiligt zu sein.

Generell gab es in den letzten Wochen zahlreiche Ankündigungen seitens EnergyLandia, die mit neuen, rekordversprechenden Fahrgeschäften verbunden sind. Zum einen plant man in dem 55 Kilometer westlich von Krakau gelegenen Areal die höchste und schnellste Wasserachterbahn der Welt – den „Speed Water Coaster“ – zu eröffnen. Darüber hinaus stellen die Parkbetreiber bis zu 17 neue Fahrgeschäfte für das kommende Jahr in Aussicht. Dazu gehören auch neun neue Fahrgeschäfte für Kinder sowie ein Wikinger-Dorf samt Bootsfahrt. Hinzu kommt ein Hotelbereich, welcher 2017 erstmalig Übernachtungsmöglichkeiten im Freizeitpark schaffen soll. Insgesamt soll der Park innerhalb der nächsten sieben Jahre von den bisherigen 26 Hektar auf bis zu 112 Hektar anwachsen.

EnergyLandia Luftaufnahme 2016

2023 soll EnergyLandia über das Vierfache seiner bisherigen Fläche umfassen. (Foto: EnergyLandia)

Eine weitere große Attraktion plant der Park schon für das Jahr 2018. In zwei Jahren soll im EnergyLandia der größte und schnellste Mega-Coaster Europas errichtet werden. Die Entscheidung über den Hersteller überlässt EnergyLandia dabei seinen Fans (wir berichteten). Über die offizielle Facebook-Seite können diese abstimmen, wer den Bau der neuen Großachterbahn übernehmen soll. Zur Auswahl stehen der bereits angesprochene niederländische Achterbahn-Hersteller Vekoma und das schweizerische Konkurrenzunternehmen Intamin.

Energylandia Mega-Coaster 2018 Abstimmung

„Vekoma oder Intamin?“ – Die Fans entscheiden über den Hersteller des neuen Mega-Coasters. (Foto: EnergyLandia)

In Anbetracht der geplanten Erweiterungen und angekündigten Investitionen ist ein rasantes Wachstum der Besucherzahlen auch in Zukunft zu erwarten.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *