Tripsdrill hält Besucherzahlen 2015 auf Vorjahresniveau und verdoppelt Übernachtungen

Anzeige
Maibaum im Erlebnispark Tripsdrill
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Zum Ende der Saison 2015 zieht der Erlebnispark Tripsdrill Bilanz: Die Besucherzahlen 2015 erreichten erneut das Rekordergebnis aus dem Vorjahr und die Übernachtungen im Natur-Resort haben sich nahezu verdoppelt.

Anzeige

Trotz enormer Hitzewellen im Sommer blickt der Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart auf eine erfolgreiche Saison 2015 zurück.

Mit 720.000 Besuchern wurde das Rekordergebnis aus dem Vorjahr wieder erreicht. Einen regelrechten Boom erlebten die Übernachtungsmöglichkeiten im dazugehörigen Natur-Resort mit 15 neuen Baumhäusern.

Viele Besucher 2015 in Tripsdrill trotz heißen Sommertagen

„Ein aus Wettersicht verrücktes aber für uns erfolgreiches Jahr geht zu Ende“, blickt Geschäftsführer Helmut Fischer auf den Verlauf der Saison 2015 zurück. „Obwohl uns das Wetter an manchen Tagen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, konnten wir das sehr gute Vorjahresergebnis mit 720.000 Besuchern halten. An den außergewöhnlich heißen Sommertagen mit teilweise über 40 Grad haben sich unsere Wasserattraktionen bezahlt gemacht.“ Nicht nur die Besucherzahlen aus dem Vorjahr wurden gehalten. Die Zahl der ausgestellten Jahres-Pässe, welcher sich bereits nach dem dritten Besuch mehr als gelohnt hat, beläuft sich auch in diesem Jahr wieder auf rund 15.500.

Übernachtungen inmitten der Natur ein Erfolgsrezept

Der Trend hin zu naturnaher Übernachtung zeigt sich deutlich in den Übernachtungszahlen des Natur-Resorts. In diesem Jahr übernachteten rund 25.000 Gäste in den originellen Baumhäusern und Schäferwagen – nahezu doppelt so viele wie 2014. Zurückzuführen ist dieses Ergebnis auch auf die erfolgreiche Erweiterung des Natur-Resorts um 15 neue Baumhäuser. „Das Übernachten hoch oben in den Wipfeln der Wälder genießt große Beliebtheit – in der Hochsaison waren die Baumhäuser zu 100 % ausgelastet“ freut sich Andreas Fischer, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter des Natur-Resorts.

Baumhaus Tripsdrill

Die außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit der Baumhäuser entstand in regionalen Händen. (Foto: Erlebnispark Tripsdrill)

Der Bekanntheitsgrad der ausgefallenen Übernachtungsmöglichkeiten reicht weit über die Ländergrenzen hinaus. Mehr als 10 Prozent der Übernachtungsgäste kommen mittlerweile aus dem Ausland, darunter vor allem viele aus der Schweiz, den Niederlanden, Österreich, Frankreich, Belgien und Luxemburg. Doch auch in Übersee ist man auf Tripsdrill aufmerksam geworden. Vermehrt verbringen Besucher aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Asien und USA eine oder mehrere Nächte im Grünen. Auffallend ist ebenfalls die steigende Tendenz hin zu Mehrtagesaufenthalten, die unter anderem auch dazu genutzt werden, weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in der Region ausgiebig zu erkunden. Alles in allem war es eine gute Entscheidung, in weitere Baumhäuser zu investieren. Und wer weiß? Vielleicht nehmen die Erweiterungspläne in den nächsten Monaten weiter Gestalt an.

Erfolgreiche Veranstaltungen

Die Feuerwerksshow „Pyro Games – Duell der Feuerwerker“ und das Gruselevent „Schaurige Altweibernächte“ haben sich im zweiten Jahr sehr erfolgreich etabliert, sodass diese aufgrund der großen Beliebtheit bei den Besuchern in den nächsten Jahren fortgesetzt werden.

Tripsdrill - Mammut in Halloween-Beleuchtung

Achterbahnfahren bei Nacht und Gruselattraktionen – Schaurige Altweibernächte in Tripsdrill. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Die DRK-Blutspendeaktion, die 2015 ihr 15-jähriges Jubiläum feierte, ist trotz enormer Temperaturen mit 3.152 Blutspendern ebenfalls erfolgreich verlaufen.

Saisonende 2015 und Winterangebot

Der Erlebnispark Tripsdrill ist noch bis zum 8. November täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Am letzten Saisontag findet ab 16 Uhr die Kürbisplünderung statt, bei der die Besucher so viele Kürbisse mitnehmen dürfen, wie sie tragen können. Im Winter ist das Wildparadies mit seinen rund 40 Tierarten an allen Wochenenden, Ferien- und Feiertagen geöffnet. An den Adventssonntagen des 6., 13. und 20. Dezember findet die Tierweihnacht statt, mit Waldgottesdienst, verschiedenen Bastel- und Verpflegungsständen sowie dem Besuch des Nikolauses.

Stockbrot backen im Wildparadies Tripsdrill

Stockbrot backen am offenen Feuer: Ein Erlebnis für Kinder bei der Tierweihnacht im Wildparadies Tripsdrill. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Ausblick 2016: Eröffnung Themenrestaurant im Erlebnispark Tripsdrill

Zum Saisonstart 2016 können sich die Besucher auf die Eröffnung des neuen Themenrestaurants vor der Katapult-Achterbahn „Karacho“ freuen. In diesem Jahr wurden bereits Teilbereiche, wie der Foto-Shop und das Café des im Fabrik-Stil thematisierten Gebäudes für die Gäste geöffnet. „Das Restaurant, das im Innenbereich thematisch passend mit Stahlträgern und Klinkern gestaltet wurde, bietet ca. 300 Sitzplätze. Im Obergeschoss stehen ab 2016 modern ausgestattete Tagungsräume mit Terrasse zur Verfügung“, erklärt Benjamin Fischer, Mitglied der Geschäftsführung. Natürlich erwarten die Besucher auch 2016 wieder allerhand Veranstaltungshöhepunkte: In den Sommerferien finden die alljährliche Blutspendeaktion (1.-5. August) und die Feuerwerksshow „Pyro Games“ (6. August) statt. Nervenkitzel und Gänsehaut pur verspricht die Gruselveranstaltung „Schaurige Altweibernächte“ im Oktober.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *