Erlebnispark Tripsdrill feiert 2014 zweitbestes Ergebnis bei DRK Blutspendeaktion

Anzeige
Tripsdrill Blutspende 2014 - Blutabnahme
Anzeige

„Blut spenden rettet Leben“ – diesem Aufruf folgten bei der 14. DRK Blutspendeaktion im Erlebnispark Tripsdrill vom 4. bis 8. August 2014 insgesamt 3.603 Spender – das zweitbeste Ergebnis seit dem Start dieser Aktion im Jahr 2001.

Der Erfolg der langjährigen Kooperation zwischen dem Erlebnispark und dem Deutschen Roten Kreuz zeichnete sich nicht nur durch die große Spendenbereitschaft mit insgesamt 3.990 Spendenwilligen aus: auch 582 Erspender meldeten sich in Tripsdrill zum Aderlass. Am letzten Spendentag belief sich der Anteil an Erstspendern auf über 20%. Mit durchschnittlich 16,21 % ist der Anteil an Erstspendern in Tripsdrill im Vergleich zu normalen Blutspende-Terminen fast doppelt so hoch.

Einschließlich der diesjährigen Aktion fanden sich bislang insgesamt 37.845 Spender vor dem Haupteingang des Erlebnisparks Tripsdrill ein, um das Deutsche Rote Kreuz mit ihrer Blutspende zu unterstützen. Hierzu zählten jedoch nicht nur Wohltäter aus der Region. Immer mehr Besucher aus den umliegenden (Bundes-)Ländern verbinden ihren Besuch in Tripsdrill mit einer Blutspende – in diesem Jahr waren auch Unterstützer aus Schleswig-Holstein, Sachsen und Norditalien dabei. Die Betreiberfamilie Fischer dankte jedem Spender mit einem kostenlosen Tages-Pass für den Erlebnispark, der noch bis zum Ende der Saison eingelöst werden kann.

Nachdem der Auftakt der Blutspendewoche am Montag, den 4. August, mit Blutspenden des Innenministers des Landes Baden-Württemberg Herr Reinhold Gall sowie Frau Friedlinde Gurr-Hirsch (MdL) und Geschäftsführer Helmut Fischer eingeläutet wurde, konnten am zweiten Tag bereits der 6.000 Erstspender, Frau Büsra Akduman aus Bönnigheim, sowie der 35.000 Spender, Herr Marc Halasz aus Heidelberg, mit einem Blumenstrauß geehrt werden.

Die DRK Blutspendeaktion vor Deutschlands erstem Freizeitpark zieht nicht nur viele Besucher an – auch in diesem Jahr fanden sich wieder zahlreiche Biker in Tripsdrill ein, um wohltätige Zwecke mit ihrer Blutspende zu unterstützen. Hierzu zählt der Verein Rennleitung#110 e.V., der im Zuge seiner Aktion „Herzblut“ die Tages-Pässe an sozial benachteiligte Kinder spendet, und in diesem Jahr Unterstützung durch die Streetbunnycrew bekam, die am letzten Spendentag in rosa- und weißfarbenen Hasenkostümen vorfuhr.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *