„Euro-Mir“ im Europa-Park nach Zwischenfall geschlossen

Anzeige
Europa-Park Euro-Mir geschlossen leer
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Bei der Achterbahn „Euro-Mir“ im Europa-Park ereignete sich ein Zwischenfall. Bei der Auffahrt kam es zu einem größeren technischen Defekt. Bis die Reparatur mit sonderangefertigten Ersatzteilen erfolgt, bleibt die Attraktion geschlossen.

Anzeige

Besucher des Europa-Park müssen derzeit auf eine Fahrt mit „Euro-Mir“ verzichten. Die Achterbahn im russischen Themenbereich des Freizeitparks ist nach einem Zwischenfall, der sich am Wochenende ereignete, geschlossen.

Gegenüber Parkerlebnis.de bestätigt der Europa-Park einen Defekt an der Auffahrt der Achterbahn im Turm. „Die zentrale Drehtrommel der Haspel ist aus der Führung gesprungen“, erklärt der Freizeitpark. Der Zwischenfall ereignete sich am Samstag, den 28. Oktober 2017. Gäste seien dabei nicht verletzt worden. „Sowohl die Sicherheitssysteme als auch der Bediener der Achterbahn reagierten umgehend und brachten die Bahn zum Stehen“, heißt es aus Rust. Insgesamt mussten drei Züge der „Euro-Mir“ evakuiert werden. Das sei „aus Sicherheitsgründen bei einer technischen Störung absolut üblich.“

„Euro-Mir“ ist seit dem Zwischenfall außer Betrieb, da die zur Reparatur benötigten, sonderangefertigten Ersatzteile – bedingt durch den Sonntag – nicht sofort bereitgestellt werden konnten.

Der Europa-Park rechnet jedoch damit, dass die Achterbahn in Kürze den Betrieb wieder aufnehmen wird.

„Euro-Mir“ erreicht aus einer Höhe von rund 28 Metern eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern. Die Gondeln der Züge drehen sich in mehreren Passagen um ihre eigene Achse. In diesem Jahr feierte die Achterbahn ihren 20. Geburtstag.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *