Europa-Park als sicherer Ort: Polizei übernachtet anlässlich des G20-Treffens im Freizeitpark

Anzeige
Europa-Park G20-Treffen
Bildquelle: Europa-Park

Eine Vielzahl an Polizeiautos prägte in den letzten Tagen das Bild der Parkplätze des Europa-Parks. Doch keine Sorge: Die Beamten kamen lediglich zum Übernachten in Deutschlands größten Freizeitpark.

Anzeige

Übernachtungsgäste der etwas anderen Art durfte der Europa-Park vom 12. März 2017 bis zum 20. März 2017 beherbergen: Aufgrund des in Baden-Baden stattfindenden G20-Treffens der Finanzminister übernachteten zahlreiche Polizeibeamte in Deutschlands größtem Freizeitpark.

Verantwortlich für die Sicherheit der Teilnehmer war das Polizeipräsidium Offenburg, das etwa die Hälfte der eingesetzten Ordnungshüter im Europa-Park Hotel Resort einquartierte. Die Beamten der Bundes- und der Bereitschaftspolizei kamen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern. Besonders die unzähligen blau-weißen Mannschaftswagen prägten dieser Tage das Bild der Parkplätze vor den 4-Sterne Superior Hotels „Colosseo“ und „Bell Rock“.

Auch nach dem Polizeibesuch wird es im Europa-Park nicht langweilig: Am 1. April öffnet Deutschlands größter Freizeitpark seine Tore für die neue Saison. Besucher dürfen sich ab voraussichtlich Juni 2017 auf die Neuheit „Project V“ – das größte Flying-Theater Europas – freuen (wir berichteten).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *