Europa-Park 2017 erstmals seit über 10 Jahren ohne Halloween-Show: „Mysteria“ muss Horror-Event „Traumatica“ weichen

Anzeige
Mysteria Show 2015 zu Halloween im Europa-Park
Bildquelle: Europa-Park

Wer während der Halloween-Zeit 2017 den Europa-Park besucht, muss in diesem Jahr auf ein Programm-Highlight verzichten. Die eindrucksvolle Kunst-, Lichter- und Lasershow „Mysteria“ wird in diesem Jahr nicht stattfinden.

Anzeige

Das spektakuläre Festival „Mysteria“ hat zum Europa-Park gehört wie Kürbisse zu Halloween. Nach einer langen Erfolgsgeschichte pausiert die Abendveranstaltung rund um Licht- und Lasereffekte, Akrobatik und ein Feuerwerk nun in diesem Jahr. Denn auf dem Festivalgelände – dem Veranstaltungsort von „Mysteria“ – haben sich die Platzverhältnisse verändert.

Wie der Europa-Park gegenüber Parkerlebnis.de bestätigt, ist das Festivalgelände, das sich zwischen den Themenbereichen Griechenland und Russland befindet, in diesem Jahr schon anderweitig verplant: Nach zehn Jahren „Horror Nights“ veranstaltet Deutschlands größter Freizeitpark 2017 erstmals das Horror-Event „Traumatica“(wir berichteten) – und braucht dafür viel Platz. Denn fünf rivalisierende Gruppen kämpfen in dem Horror-Szenario um die Macht, ihre furchterregenden Häuser wissen die Besucher nach allen Regeln der Kunst zu erschrecken.

Das Multimedia-Spektakel „Mysteria“ gehörte in den letzten zehn Jahren zum etablierten Halloween-Programm des Europa-Park. Eine Ausnahme bildete das Jahr 2014, in dem DJ BoBo mit seinem Halloween Circus an den Halloween-Abenden einheizte und für schaurig-schöne Unterhaltung sorgte.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *