Europa-Park Historama als iPad-App veröffentlicht

Anzeige
Europapark Rust Logo
Anzeige

Das Europa-Park Historama im Freizeitpark selbst kennen viele von euch sicher schon. Jetzt führt euch der Europa-Park auch in einer neu entwickelten iPad-App durch seine Geschichte.

Im Europa-Park Historama in der Pyramide im Herzen des Parks dreht sich alles um die Geschichte von Deutschlands größtem Freizeitpark und der Unternehmerfamilie Mack. Skizzen und Modelle von Attraktionen und Hotels oder die schönsten Souvenirs des Parks sind in edlen Schaukästen ausgestellt. Über interaktive Touchscreens lassen Bilder und Filme von Attraktionen, Events etc. die Geschichte lebendig werden.

Europa-Park Historama

Das „echte“ Historama im Europa-Park. (Foto: Gabriel Rinaldi via Flickr, CC BY 2.0)

Wer nicht bis zu seinem nächsten Europa-Park Besuchen möchte, um in Erinnerungen zu schwelgen oder mehr über die Vergangenheit des erfolgreichen Freizeitparks erfahren möchte, hat ab sofort mit einer neuen App für iPads die Möglichkeit.

Über iTunes steht jetzt das Europa-Park Historama zum Download zur Verfügung.

Direkt zur App

Europa-Park Historama App

Die Historama App des Europa-Park lässt euch in der Zeit zurückreisen. (Foto: iTunes)

Diese multimediale App lässt euch bis zurück in das Gründungsjahr des Europa-Parks reisen und die Entwicklung von 1974 bis heute nacherleben. Ihr könnt euch entlang des Zeitstrahls navigieren und so wichtige Meilensteine in der Geschichte des Freizeitparks entdecken – natürlich inklusive vieler historischer Fotos und auch Videos, die so bisher nicht zu sehen waren.

Derzeit ist die Europa-Park Historama App lediglich für iPads erhältlich. Ob eine Version für weitere iOS-Geräte oder andere Betriebssysteme erscheinen wird, bleibt abzuwarten.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

Ein App über einen Freizeitpark lohnt sich immer. Denn die Profis von dort sind es gewohnt, optische Sensationen dem Publikum im Park zu bieten. Und so ist es auch kein Problem, diese Knaller in Videos und Fotos und Animationen zu packen, die Heimweh nach dem Park wecken. Denn auch Oldies in der Geschichte vom Park sind gespeichert worden und warum nicht mal in Erinnerungen schwelgen?

Antworten

Eine app generell lohnt sich doch immer oder etwa nicht. Wer geht schon lieber auf ne website auf dem moibilgerät. ist doch mit app viel einfacher

Antworten