Europa-Park lädt 600 ehrenamtliche 72-Stunden-Helfer ein

Anzeige
Europapark Rust Logo
Anzeige

Über 4.000 Projekte wurden im Rahmen der 72-Stunden-Aktion vom 13. bis zum 16. Juni 2013 von 175.000 Kindern und Jugendlichen in ganz Deutschland verwirklicht. Auf Einladung des Europa-Park erlebten nun rund 600 der jungen Ehrenamtlichen aus den Diözesen Freiburg, Rottenburg-Stuttgart, Trier und Speyer einen erlebnisreichen Tag in Rust.

Deutschlands größte Sozialaktion war bereits im Juni zu Gast in Deutschlands größtem Freizeitpark. Der Europa-Park bot für zwei der Projektgruppen der gemeinnützigen Aktion spezielle Gruppencoachings an und bereitete sie so mit einer Menge Spaß auf ihren Einsatz vor.

Das Engagement von rund 600 jungen Erwachsenen aus den Diözesen Freiburg, Rottenburg-Stuttgart, Trier und Speyer, die seit Anfang 2012 in ihren Koordinierungskreisen mitgearbeitet hatten, wurde am Samstag, 28. September 2013 nun mit einem erlebnisreichen Ausflug belohnt. Die Helfer durften sich einen Tag lang im Europa-Park vergnügen. Bei einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung im Globe Theater bedankten sich die Hauptamtlichen für die großartige Unterstützung.

Weihbischof Dr. Michael Gerber im Europa-Park

Weihbischof Dr. Michael Gerber dankt den ehrenamtlichen Helfern im Globe Theater des Europa-Park

Als einer der Hauptunterstützer hat der Europa-Park die Aktion zum vierten Mal mitgetragen. „Es ist toll, mit wie viel Engagement sich die Kinder und jungen Erwachsenen in ihren Projekten beteiligt haben. Ich freue mich, dass wir Deutschlands größte Sozialaktion unterstützen und den ehrenamtlichen Helfern als Dankeschön einen erlebnisreichen Tag bei uns im Europa-Park bescheren konnten.“ so Jürgen Mack, Inhaber Europa-Park. Auch der neue Freiburger Weihbischof Michael Gerber ließ sich ein persönliches Dankeschön an die Ehrenamtlichen nicht nehmen, die mit der Aktion für ihn Zeichen einer aktiven, solidarischen Kirche gesetzt haben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *