Europa-Park – Roland Mack spricht über neuen 14. Themenbereich

Anzeige
Europa-Park Roland Mack
Anzeige

Der Europa-Park ist bekannt für sein außergewöhnliches Themenkonzept. 13 europäische Themenbereiche kann man derzeit im Europa-Park erleben. Roland Mack, Gründer und Geschäftsführer des Freizeitparks, spricht nun über Pläne für einen neuen.

Von Deutschland nach Spanien in wenigen Gehminuten oder ein Sprung von der Schweiz direkt nach England – das ist wohl nur im Europa-Park möglich. Der Freizeitpark in Rust überzeugt seit seiner Gründung mit einem außergwöhnlichen Themenkonzept das dazu einlädt, verschiedene Länder durch Architektur, Flora und kulinarische Erlebnisse kennenzulernen.

Inzwischen sind 13 europäische Themenbereiche im Europa-Park zu finden. Roland Mack, das Gesicht des Europa-Park und Geschäftsführer seit der Gründung 1975 hat auch schon Visionen für einen neuen Themenbereich.

Während es bisher Länder und Landschaften Europas waren, die ein großer Teil der Besucher bereits selbst schon mal als Touristen entdeckt haben, soll der neue Themenbereich in exotischere Bereiche entführen. „Ich denke, in Zukunft werden wir stärker Osteuropa für den Park entdecken,“ sagte Roland Mack gegenüber der Badischen Zeitung. Konkret sollen Kroatien oder Rumänien bei ihm hoch im Kurs stehen.

Wann mit dem neuen Themenbereich im Europa-Park zu rechnen ist oder welche Attraktionen uns dort erwarten werden, ist bislang nicht bekannt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *