Europa-Park spricht über Hotel-Ausbau: Modernisierungen und Neubauten

Anzeige
Europapark Rust Logo
Anzeige

Fünf Hotels bewirtschaftet der Europa-Park bereits – mit einer Auslastung von über 90 Prozent. Das Angebot soll in Zukunft durch zwei weitere Hotels erweitert werden. Die bisherhigen Hotels wurden umfassend modernisiert.

Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass der Europa-Park für den neuen Wasserpark zwei neue Hotels plant. Doch viel mehr als ein Vorhaben sind die neuen Übernachtungsmöglichkeiten noch nicht. Wie der Europa-Park gegenüber AHGZ mitteilte, sei der Baubeginn „noch weit entfernt“. Die neuen Hotels müssten erst noch mit den Behörden abgesprochen werden – so sei „vor 2016/2017 […] nicht daran zu denken. Wenn überhaupt.“ Im kommenden Jahr gäbe es erst einmal keine weiteren großen Investitionen und kein neues Hotel oder Ähnliches.

Ein Grund dafür sind mit Sicherheit die großen Investitionen, die für die aktuelle Saison 2014 getätigt wurden. So wurden die 212 Zimmer und Bäder der Hotels Castillo Alcazar und El Andaluz mit 10 Millionen Euro modernisiert und mit Klimaanlagen ausgestattet. Ebenso wurden passend für die neue Attraktion 2014, „Arthur im Königreich der Minimoys“, drei thematisierte Hotelzimmer eingerichtet.

Arthur Hotelzimmer im Europa-Park

Ein Hotelzimmer im Stil von „Arthur“. (Foto: Europa-Park)

„Arthur im Königreich der Minimoys“ selbst ist die aufwändigste Indoor-Attraktion in der Geschichte des Europa-Parks. Der riesige Innen-Themenbereich bietet auf einer Fläche von 3.500m² eine moderne Themenfahrt, Mini-Freifalltürme und Karussells. Die Eröffnung war ursprünglich für den Beginn der Saison 2014 vorgesehen, wurde jedoch verschoben.

Quelle: Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *