Europa-Park veranstaltet Deutsch-Französisches Schülertreffen 2014

Anzeige
Europapark Rust Logo
Anzeige

Anlässlich des 50. Jubiläums des Elysée-Vertrags wurde im vergangenen Jahr bereits ein deutsch-französisches Schülertreffen im Europa-Park veranstaltet. Nach dem großen Erfolg geht die Veranstaltung 2014 in die nächste Runde. Am 19. Mai werden etwa 1.500 Schüler im Europa-Park erwartet, um ein gemeinsam erarbeitetes Mitmach-Musical vorzustellen.

Die Kultusministerien der Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben gemeinsam mit der Akademie Straßbour jeweils 31 französische und deutsche Schule eingeladen, an dem Deutsch-Französisches Schülertreffen unter dem Motto „Von Europa in die bunte Welt – L’Europe aux couleurs du monde“ teilzunehmen. Das Begegnungsprojekt wird unterstützt von den französischen, elsässischen und deutschen Kultusbehörden. Rund 1.500 Schüler aus Deutschland und Frankreich im Alter zwischen 9 und 12 Jahren nehmen in diesem Jahr teilnehmen.

Europa-Park Schülertreffen

Volles Haus vom Schülertreffen im Europa-Park.

Wenn sich die Schüler am 19. Mai im Europa-Park treffen, stellen sie ihr Projektergebnis vor. Dabei wird das Mitmach-Musical „7:02“ aufgeführt, welches mehrere künstlerische Elemente umfasst – es besteht aus verschiedenen Musikstücken und Tanzeinladen, selbst entworfenen Kostümen und Bühnenbildern sowie auch literarische Werke. Daneben stehen eine große Rallye rund um das Thema Europa auf dem Programm – passend zum Europa-Park.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 Kommentare

  • Schön, dass es solche Aktione für die Stärkung der deutsch-französischen Freundschaft gibt. :)
    Da wird der Europa-Park seinem Namen gerecht.

  • Warum lohnt sich ein Besuch bei so einer Veranstaltung. Weil dort die SchülerInnen zwei Wochen oder mehr miteinander verbracht haben. Und dann sind bei den Franzosen und bei den Deutschen tonnenweise Vorurteile zusammengekracht. Deswegen wird auch diesmal eine künstlerische Darbietung gegeben. Und was ist da zu sehen? Was es heute noch an Voruteilen gegenüber dem Volk auf der anderen Rheinseite ist und wie gross auch noch die Unterschiede sind, neben der Sprache.

  • Sehr interessant. Damit wird das Band verstärkt. Das tolle es ist mal was anderes. Ein Treffen in einem Freizeitpark und nicht wie immer an Schulen etc.