Fårup Sommerland verzeichnet 2017 Besucherrückgang und meldet zugleich Besucherrekord in Herbstferien

Anzeige
Fårup Sommerland - Holzachterbahn Falken
Bildquelle: Fårup Sommerland

Die instabilen Wetterverhältnisse im Sommer 2017 hielten viele davon ab, das Fårup Sommerland zu besuchen. Die Folge: Die Besucherzahlen sanken im Vergleich zum Vorjahr um rund sieben Prozent. Trotzdem gibt es Grund zur Freude: In den dänischen Herbstferien hat der Freizeitpark eine neue Bestmarke erreicht.

Anzeige

Das Fårup Sommerland blieb nach Angaben des dänischen Rundfunksenders TV2 Nord in der Saison 2017 im Hinblick auf die Besucherzahlen weit hinter den Erwartungen von 600.000 Gästen zurück. Diese reduzierte sich von 600.000 Gästen im Jahr 2016 in dieser Saison auf lediglich rund 557.000 Besucher. Das berichtet die dänische Regionalzeitung Nordjyske.

Für das Ergebnis macht Per Dam, Parkdirektor von Fårup Sommerland, im Gespräch mit Nordjyske die hohe Anzahl an Regentagen im August und September 2017 verantwortlich. „Wir mussten in diesem Jahr einen der kältesten Sommer innerhalb der letzten 30 Jahre in Nordjylland verzeichnen.“ Aus diesem Grund sei das enttäuschende Ergebnis zustande gekommen, denn vor allem Tagestouristen blieben aufgrund des Regenwetters aus, erklärt Dam.

Ein positives Ergebnis konnte das Fårup Sommerland laut Nordjyske hingegen während der dänischen Herbstferien erzielen: Mit einer Besucherzahl in Höhe von 50.614 Gästen wurde der bisherige Rekord von 39.277 deutlich übertroffen.

Um die Winterpause, die der dänische Vergnügungspark derzeit einlegt, besser zu überbrücken, hat das Fårup Sommerland bereits eine neue Attraktion für das Jahr 2018 in Aussicht gestellt. Dann soll ein Minigolf-Platz mit zwölf Löchern auf einer begrünten Insel eröffnet werden (wir berichteten).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *