Inhaber und Direktor von Fårup Sommerland tritt nach 20 Jahren zurück: Freizeitpark bleibt in Familienhand

Orkanen in Farup Sommerland - Dive in See
Bildquelle: Fårup Sommerland

Ein weiterer Generationenwechsel auf der Führungsetage bahnt sich im dänischen Freizeitpark Fårup Sommerland an: Inhaber Søren Kragelund tritt seine Anteile an seinen Partner Henrik Schnack ab, der gleichzeitig sein Cousin ist. Der Vergnügungspark bleibt damit in Familienhand.

Søren Kragelund, der Direktor und Mitinhaber des dänischen Freizeitparks Fårup Sommerland, hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, dass er nach 20 Jahren an der Spitze des Unternehmens nun zurücktreten wird. Seine Anteile will der 68-jährige Kragelund an seinen Cousin Henrik Schnack, der bereits seit 1996 Mitinhaber des Parks ist, verkaufen.

Henrik Schnack wird nun Alleineigentümer des Fårup Sommerland werden. Er wolle in den nächsten Jahren das beliebte Ausflugsziel in Nordjütland zusammen mit seinen Söhnen Jakob Schnack und Martin Norrbom Samszu führen, heißt es in der Pressemitteilung.

Fårup Summerland wurde im Jahr 1975 von Kragelunds Vater Anders Kragelund und Henrik Schnacks Mutter Kamma Schnack gegründet. Durch das Motto „Bezahlt vier Kronen und probiert alles aus!“ erfreute sich das Fårup Sommerland schon damals mit seinen abwechslungsreichen Attraktionen wie Trampolinen, Kanus und Pferden großer Beliebtheit. Seit 1996 führten die Söhne der beiden Gründer gemeinsam das Fårup Summerland, in dem mittlerweile auch der größte Wasserpark Dänemarks beheimatet ist.

Schlagworte: ,

Fårup Sommerland

Foto: Fårup Sommerland

Bei den 47 spannenden Attraktionen des Fårup Sommerland ist für jeden das Passende dabei. Der dänische Freizeitpark punktet zudem mit dem größten Wasserpark Dänemarks, der Erfrischung, Abenteuer und Badespaß verspricht. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *