Faschingsferien 2017 im Heidelberger Zoo extra bunt und wild: Karneval und neue Workshops für Kinder

Anzeige
Heidelberger Zoo Faschingsferien
Bildquelle: Heidelberger Zoo

Es dauert nur noch wenige Wochen, bis die bunte Faschingszeit anklopft. Auch der Heidelberger Zoo feiert in diesem Jahr Fasching und veranstaltet neben dem „Zoo-Karneval“ verschiedene Workshops für Kinder.

Anzeige

Am 27. Februar sowie am 1., 2., und 3. März bietet die Heidelberger Zooschule verschiedene ganztägige Workshops für Tierfans ab sechs Jahren an. Am Rosenmontag gibt es von 14.00 bis 17.00 Uhr zusätzlich „Zoo-Karneval“, bei dem auch Mini-Narren ab fünf Jahren garantiert Spaß haben. Tickets sind für € 15,- („Zoo-Karneval“) bzw. € 50,- (Workshop) im Vorverkauf an der Zookasse erhältlich.

Endlich ist es wieder soweit: Mit einem fröhlich-farbenfrohen Rosenmontagszug, vorbei an Affen, Robben und Kamelen und einem Extra-Workshop startet die Heidelberger Zooschule am 27. Februar schwungvoll in die Faschings-Ferien. „Zoo-Karneval“, das tierische Fastnachtsprogramm für Kinder ab fünf Jahren, dauert von 14.00 bis 17.00 Uhr. Warum ist der Tiger gestreift und nicht kariert? Wieso tragen die Herren Kudu Geweih und keine Hüte? Jede Menge spannende, witzige und interessante Fragen stellen sich, wenn man an die vielen verschiedenen „Kostüme“ der Tiere denkt. Und eines ist sicher: Gemeinsam mit den Zoo-Rangern der Zooschule werden alle Rätsel gelöst – so närrisch sie auch sein mögen.

Wem diese drei Stunden Karneval nicht reichen, besucht einfach einen ganztägigen Workshop zum gleichen Thema: Für Kinder ab sechs Jahren geht es von 9:30 bis 16:30 Uhr um „Tierische Verkleidungen“. „Die Kinder sollen unbedingt geschminkt und verkleidet zu uns in den Zoo kommen“, sagt Zoorangerin Patricia. Sie gehört seit bald zehn Jahren zum Team der Zoo-Ranger und hat die Parade kostümierter Kinder schon oft durch den Zoo geführt. „Zoo-Karneval ist klasse, das macht auch uns Rangern extrem viel Spaß. Bei der Tierpantomime haben wir schon Tränen gelacht. Es ist einfach toll, was die Kinder da so aufführen. Und später gibt es noch eine Streufütterung – sozusagen Kamelle werfen für Tiere, das ist natürlich auch noch ein echtes Highlight.“ Bei welchen Tieren das passiert, will sie allerdings nicht verraten. „Ein bisschen Geheimnis und Überraschung muss schließlich sein!“

Ab Aschermittwoch mag der Karneval zwar vorbei sein – die Zooschule legt aber gleich mit drei spannenden Tier-Workshops nach: Die Teilnehmer beschäftigen sich einen ganzen Tag lang mit Bewohnern des Dschungels, Reptilien oder Raubtieren und erfahren jede Menge Wissenswertes über diese interessanten Tiergruppen. Ob Vogelspinne Ottilie beim „Dschungel-Camp“, Bartagame Wally bei „Schlange, Schildkröte & Co“ oder Löwe Chalid beim Raubtier-Workshop – bei jeder Veranstaltung lernt man echte Tier-Persönlichkeiten kennen!

Die Veranstaltungen finden sowohl im Freien als auch in den beheizten Tierhäusern statt. Ein warmes Mittagessen ist inklusive.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Zoo-Karneval für Kinder/Jugendliche von 5 – 12 Jahren:
    Rosenmontag, 27.2.2017 von 14.00 –17.00 Uhr. Die Tickets kosten jeweils € 15,- und sind im Vorverkauf an der Zookasse erhältlich. Der Eintritt ist in dieser Gebühr bereits enthalten.
  • Workshop „Tierische Verkleidungen der Tiere“ für Kinder ab 6 Jahren/ Jugendliche:
    Rosenmontag, 27.2.2017 von 9:30 – 16:30 Uhr (am selben Tag wie Zoo-Karneval).
  • Workshop „Dschungel-Camp“ für Kinder ab 6 Jahren/Jugendliche:
    Aschermittwoch, 1.3.2017 von 9:30 – 16:30 Uhr.
  • Workshop „Schlange, Schildkröte & Co – Reptilien“ für Kinder ab 6 Jahren/ Jugendliche:
    Donnerstag, 2.3.2017 von 9:30 – 16:30 Uhr.
  • Workshop „Otter, Löwe & Co – Raubtiere“ für Kinder ab 6 Jahren/ Jugendliche:
    Freitag, 3.3.2017 von 9:30 – 16:30 Uhr.
  • Auch für die Workshops gibt es Tickets im Vorverkauf an der Zookasse. Die Kosten pro Teilnehmer betragen € 50,- inkl. Eintritt und Verpflegung (15% Geschwisterrabatt).

    Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *