Feuer in Ferrari Land: Brand in neuem Themenpark von PortAventura

Ferrari Land PortAventura - Feuer Dezember 2016
Bildquelle: Sandra Obiol

In der spanischen PortAventura World ist auf der Fläche des neu entstehenden Ferrari Land-Themenpark ein Feuer ausgebrochen. Die Eröffnung soll weiterhin wie geplant am 7. April 2017 stattfinden.

In Ferrari Land, dem neu in der spanischen PortAventura World entstehenden Themenpark, ist am Abend des 14. Dezember 2016 ein Feuer ausgebrochen.

Das Feuer zerstörte einen 25 Meter hohen Nachbau des Markusturm von Venedig (Campanile San Marco) und Teile des des Colosseum-Theaters. Weitere Auswirkungen des Brandes sind noch nicht bekannt. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist aktuell noch unklar.

Augenzeugen berichteten von Flammen mit 25 bis 30 Metern Höhe. Wie die zuständige Feuerwehr mitteilt, konnte das Feuer nach rund einer Stunde gelöscht werden. 15 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Ein 37-jähriger Mann erlitt Verbrennungen ersten Grades.

Die Eröffnung des neuen Themenparks ist für den 7. April 2017 geplant (wir berichteten). An dem Termin will man auch nach dem Vorfall festhalten, so PortAventura in einer ersten Stellungnahme.

Für den Themenpark ist auch Europas höchste und schnellste Achterbahn angekündigt.

Top-Hat der Achterbahn im PortAventura Ferrari Land

Die neue Achterbahn im „Ferrari Land“ wird Europa-Rekorde brechen. (Foto: PortAventura World)

Sobald es Neuigkeiten zu den Auswirkungen des Feuers in Ferrari Land gibt, berichten wir auf Parkerlebnis.de

Vielen Dank an Sandra Obiol für die Bereitstellung des Titelbildes!

Schlagworte: , ,

PortAventura Park

Foto: PortAventura World

Der an der Mittelmeerküste gelegene PortAventura Park lässt Besucher in sechs exotische Themenwelten eintauchen. Nach einer rasanten Fahrt in der schnellsten Achterbahnen Europas können sich die Besucher im Wasserpark abkühlen. » Infos

Weitere Freizeitparks in diesem Beitrag:
Ferrari Land

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar