„Turbo Track“ in Ferrari World Abu Dhabi eröffnet im März 2017: Shuttle Coaster eine von vier Neuheiten 2017

Anzeige
Ferrari World Abu Dhabi Turbo Track
Bildquelle: Ferrari World Abu Dhabi

In rund zwei Monaten hat das Warten ein Ende: Dann eröffnet der Themenpark Ferrari World in Abu Dhabi den Shuttle Coaster, der nun offiziell den Namen „Turbo Track“ trägt. Zudem will Ferrari World Abu Dhabi noch in dieser Saison drei weitere Fahrgeschäfte eröffnen.

Anzeige

Am 27. März 2017 soll der Shuttle Coaster der Ferrari World Abu Dhabi offiziell eröffnet werden. Das gibt der Themenpark bekannt und verrät dabei zugleich den offiziellen Namen der Attraktion: Bei „Turbo Track“, was im Deutschen mit „schnelle Strecke“ übersetzt werden kann, wird der Name zum Programm: Die Achterbahn wird aus dem Stand auf eine Höchstgeschwindigkeit von knapp über 100 Stundenkilometern beschleunigt. Bisher war „Turbo Track“ unter dem Projektnamen „Vortex“ bekannt.

Zusätzlich zu dieser neuen Hauptattraktion soll Ferrari World Abu Dhabi noch in dieser Saison um drei weitere Fahrgeschäfte erweitert werden.

Bei „Turbo Track“ handelt es sich um einen Shuttle Coaster des Herstellers Intamin. Die Strecke, die „Turbo Track“ passiert, ist 180 Meter lang. Dabei erklimmt die Achterbahn stolze 62 Meter. Das Besondere: „Turbo Track“ startet im Inneren des Themenparks und führt die Passagiere bei der Fahrt durch das Trichter-förmige Glasdach des beeindruckenden Ferrari-Gebäudes senkrecht bis in den Himmel. Dort angekommen werden die mutigen Fahrgäste mit einer einzigartigen Aussicht auf die Insel Yas belohnt, ehe es den gleichen Weg zurück geht – die Achterbahn verfügt nämlich über keine geschlossene Strecke.

Turbo Track - Ferrari World Abu Dhabi Dach Ausfahrt

Hier wird sich der Zug von „Turbo Trick“ in die Höhe winden. (Foto: Ferrari World Abu Dhabi)


Gegenüber der Tageszeitung Gulf News erklärte Mohammed Abdulla Al Zaabi, der Geschäftsführer von Miral Asset Management, welche enormen Schwierigkeiten die Planung des Shuttle Coasters mit sich brachte – vor allem hinsichtlich des Designs. Neben den Schöpfern der Ferrari World-Achterbahnen – auch die bestehenden, „Formula Rossa“ und „Flying Aces“, stammen von Intamin – war das globale Architektur- und Ingenieurbüro AECOM in das Projekt involviert.

Darüber hinaus plant Ferrari World Abu Dhabi laut Gulf News die Eröffnung von drei weiteren Fahrgeschäften in dieser Saison. Bereits im Februar soll ein neuer Ferrari-Fahrsimulator eröffnen. Zudem soll eine weitere einzigartige Achterbahn entstehen. Al Zaabi kündigte gegenüber der Tageszeitung Gulf News außerdem eine Attraktion an, die im Sommer eröffnet werden und „über die Grenzen der Ferrari World hinausgehen“ soll . Worum es sich konkret handelt, verriet er allerdings nicht.

Zum Ende dieser Saison soll Ferrari World Abu Dhabi über 39 Attraktionen verfügen – das sind 15 Attraktionen mehr als zur Eröffnung des Themenparks im November 2010. Und auch für die Saison 2018 hat Al Zaabi ehrgeizige Pläne: Um die Besucherzahlen langfristig zu verdoppeln, sollen für die Saison 2018 vier weitere Fahrgeschäfte errichtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *