Filmpark Babelsberg sucht „Oberhexe“: Öffentliches Casting für neue Horrorshow 2016 am 17. Juli

Anzeige
Filmpark Babelsberg - Hexen
Bildquelle: Filmpark Babelsberg/Budweth

Der Filmpark Babelsberg und FanatiX casten die Hauptrolle für die neue Horrorshow 2016, „Hexentanz“. Das Casting ist in diesem Jahr erstmals öffentlich. Am 17. Juli wird die „Oberhexe“ gesucht.

Anzeige

Die Besucher der Babelsberger Horrornächte erwartet 2016 eine neue Show im Vulkan. „Hexentanz“ lautet der Titel der Inszenierung. Das Drehbuch ist geschrieben. Jetzt werden die Rollen besetzt.

Das Casting für eine Hauptrolle, die Oberhexe und Herrin des Monsterclans, findet erstmalig öffentlich statt. Dazu sind Bewerber am Sonntag, 17. Juli, ab 17.30 Uhr im Restaurant „Prinz Eisenherz“ im Filmpark Babelsberg willkommen. Das Mindestalter darf 18 Jahre nicht unterschreiten. Die Altersgrenze nach oben beträgt 200 Jahre.

Eine Szene aus der Fantasykomödie „Hexen hexen“ (1990) inspirierte die Macher und soll von den weiblichen oder gern auch männlichen Bewerbern vorgespielt werden.

Doch nicht nur schauspielerisches Talent, Spielfreude und Bühnenpräsenz sind mitzubringen. Für die Proben in Berlin und Babelsberg, die Anproben von Kostüm und Maske sowie die Premiere mit sechs Anschlussvorstellungen ist ausreichend zeitlicher Freiraum zwischen August und Oktober notwendig. „Tänzerische Fähigkeiten sind nicht erforderlich“, so Mike Ganz, Regisseur, Chefchoreograf und Teamleader der Berliner Tanzcrew „FanatiX“.

Ein eigenes Kostüm ist kein Muss, kann aber beim Vorsprechen zur Unterstützung des Rollenspiels getragen werden. Die mehrtägigen Proben- und Spielzeiten werden vom Filmpark Babelsberg vertraglich honoriert.

Alle Bewerber werden gebeten, sich per E-Mail mit kurzer Vita und Foto(s) bis Mittwoch, 13. Juli, unter personalabteilung@filmpark.de vorzustellen und anzumelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *