Filmpark Babelsberg kündigt Horrornächte 2013 an

Anzeige
Filmpark Babelsberg

Gnadenloser Grusel-Spaß zu den Horrornächten im Filmpark Babelsberg

Anzeige

Schlaflos in Babelsberg! Gleich fünf Horrornächte lassen in diesem Jahr die schlimmsten Albträume lebendig werden. Am 25., 26. und 31. Oktober sowie am 1. und 2. November holt der Filmpark die spektakulärsten Leinwandschocker auf nächtliches Terrain. Die Geister, die der Filmpark rief, sind da! Mehr als 150 Monster, beim großen Monster-Check auf Biss und Kralle geprüft, fletschen schon die Zähne…

Noch spannender wird das Schreckensszenario 2013. Weitere Horror-Sets und Monsterzonen entstehen, u.a. der „Monsterkindergarten“ und „Dark Angels Inn“, eine geheimnisvolle Herberge mit spezieller Speisekarte…

Ein eigens inszeniertes Grusical mit dem Titel „The Dead Carpet“ feiert im Vulkan seine Premiere. Große Blockbuster liefern die Zutaten. Die besten Titelsongs, die kultigsten Zitate und die übelsten Schurken garantieren den Thrill. Der „tote“ Teppich wird ausgerollt für Nosferatu, Dracula, Mrs. Bates, Cruella de Ville, Chucky, die Mörderpuppe u.v.a.

Einlass: ab 16.00 Uhr
Programmbeginn: 18.00 Uhr
Programmende: 22.00 Uhr

Monster-Party
am 26.10, 31.10. & 2.11. im Anschluss an die
Horrornächte im Erlebnisrestaurant „Prinz Eisenherz“

Horrornächte – Altersbeschränkung im Filmpark Babelsberg

Der Zutritt ab 16.00 Uhr ist für Personen unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten möglich. Einige Horror-Sets sind ausschließlich auf Vorzeigen eines Lichtbildausweises zugänglich und für Personen unter 16 Jahren auch in Begleitung erziehungsberechtigter Personen nicht gestattet.

Eintrittspreise (ab 16.00 Uhr):
19,00 Euro pro Person
Sonderpreis 25.10.: 16,00 Euro pro Person
Altersfreigabe: ab 16 Jahre (Ausweiskontrolle),
Der Zutritt in Maskierung ist nicht gestattet.

Weitere Halloween-Events haben wir hier für euch zusammengefasst.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

  • Filmpark Babelsberg: Wo lässt sich Halloween schauriger begehen als mit den schlimmen Horrorstreifen. In Babelsberg sind die technischen Anlagen so perfekt, so dass Sie den Eindruck haben, dass Vampire und Werwölfe neben Ihnen im Kino sitzen werden. Und so werden mehr Schauer Ihnen den Rücken hinunterlaufen, als wenn Sie sich nur zuhause einen Kürbis ins Fenster stellen. So lassen Sie sich mit Popcorn und Drinks verwöhnen, während das Grauen von der Leinwand in Ihre Psyche klettert.