Filmpark Babelsberg lädt ein: kostenlos zur Walpurgisnacht 2015

Anzeige
Walpurgisnacht 2015 im Filmpark Babelsberg
Anzeige

Zur Walpurgisnacht 2015 im Filmpark Babelsberg am 30. April erwartet Besucher ein prächtige Spektakel, kostenlos obendrein. Der Filmpark-Besuch ist in dieser Nacht kostenfrei. Gleichzeitig werden dabei Monster für die Horrornächte gesucht.

Die mystische Welt der Fantasy-Filme erwacht am 30. April 2015 zur Walpurgisnacht im Filmpark Babelsberg! Die Helden der Anderswelt haben sich angekündigt: Elfen, Faun und Fabelwesen lassen die Flügelchen klappern und treiben ihren Schabernack – katzenhaft gemein, verspielt und grauenvoll. Nächtliche Unholde gesellen sich zu warzennasigen Hexen und schrumpligen Schranzen. Auch Mittelerde schickt phantastische Wesen: Merlin, Legolas und die Hobbits …

„Monstercasing“ im Rahmen der Walpurgisnacht 2015

… und die dunkle Heerschaar wartet auf neue Brüder und Schwestern, in deren Adern mystisches Blut pulsiert. Zum 1. Monstercasting 2015 werden sie im „Prinz Eisenherz“, der Trutzburg der Monstermacher, ab 18 Uhr erwartet. Hier gilt es, eine Prüfung zu bestehen und seine dunkelste Seite zu zeigen. Nur drei Minuten bleiben den Bewerbern, um die Monstermacher zu begeistern. Wer erfolgreich ist, wird Monsterlehrling und im Coaching & Fitting auf die kommenden fünf Horrornächte im Oktober vorbereitet. Wer sich nicht berufen fühlt, darf dennoch als Zaungast dabei sein und sich gruseln…

Der Filmpark-Besuch ist in dieser Nacht kostenfrei. Die Mittelalterstadt, der Malefiz-Garten und ein Hexenfeuerplatz, gleich am großen Tor zur Anderswelt, sind die Orte des mystischen Treibens. Ab 21.00 Uhr beginnt im „Prinz Eisenherz“ unter dem Motto „Verhext & durchgetanzt!“ der wilde Tanz in den Mai.

Monstercasting am Donnerstag, 30. April, ab 18.00 Uhr im „Prinz Eisenherz“. Mindestalter 18 Jahre, Anmeldung erwünscht unter horror-casting@filmpark.de.

Titelfoto: Filmpark Babelsberg, Collage Parkerlebnis

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *