FORT FEAR Horrorland 2017: Horror-Häuser und neue Hintergrundgeschichte bekannt

Anzeige
FORT FUN Abenteuerland bei Nacht
Bildquelle: FORT FUN Abenteuerland

Mit den „Misty Ville Horror Stories“ schlägt das FORT FUN Abenteuerland 2017 ein neues Kapitel seines Halloween-Events FORT FEAR Horrorland auf. Jetzt wurden die Hintergrundgeschichte und die Horror-Häuser bekanntgegeben.

Anzeige

Nach sieben Jahren schickte das FORT FUN Abenteuerland mit dem Ende der letztjährigen FORT FEAR Horrorland-Tage den Hauptcharakter „Jackie Moon“ und sein Gefolge, die „Killing Demons“, in Rente. 2017 soll nun mit den „Misty Ville Horror Stories“ ein neues Kapitel des Halloween-Events aufgeschlagen werden (wir berichteten). Jetzt wurde bekanntgegeben, von was die Hintergrundgeschichte handeln wird und welche Horror-Attraktionen auf Besucher warten werden.

Das FORT FEAR Horrorland entführt seine furchtlosen Gäste 2017 nach Misty Ville – eine verborgene Kleinstadt im Süden der USA. Unter normalen Umständen verirrt sich dorthin niemand; doch auf unerklärliche Weise werden absonderliche Gestalten und zwielichtiges Volk von der bösen Aura dieser Stadt als ihr Zufluchtsort angezogen.

Die mächtigsten Voodoo-Priester warnen vor den Machenschaften, die sich hier im Herbst abspielen. Wer sich trotz dieser Warnung nach Misty Ville traut, darf sich durch vier Horror-Attraktionen kämpfen:

  • „The Mine“ entführt im Wartebereich der Achterbahn „Devil’s Mine“ in eine uralte Höhle, die einst von einem Indianervolk als heilige Stätte genutzt wurde – jetzt aber von den gierigen Bewohnern von Misty Ville auf der Suche nach Schätzen heimgesucht wird. Der Eintritt in diese Attraktion wird kostenlos sein, die Altersempfehlung beträgt 12 Jahre.
  • „The Warehouse“ entführt in eine alte Lagerhalle, in der heute teils noch lebendige Ware gelagert wird. Besucher treffen hier auf wahnsinnige Lagerarbeiter, denen es zu entkommen gilt. Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro, die Altersempfehlung 16 Jahre.
  • „The Forest“ lässt Besucher durch den echten, dunklen Wald – bevölkert von willenlosen Kreaturen unter dem Bann eines Voodoo-Zaubers – hin zur Schwarzbrennerei skrupelloser Rednecks wandern. Eine Outdoor- und Indoor-Attraktion, die empfohlen ist ab 16 Jahren und 4 Euro kostet.
  • „The Hotel“ schickt Besucher in das „sagenumwobene Grand Hotel von Misty Ville“, in dem kuriose Dinge vor sich gehen sollen. Viel verrät der Freizeitpark bisher nicht – doch die Angestellten seien scheinbar verrückt geworden. Mit einer angegebenen Dauer von etwa 15 Minuten ist diese Attraktion die längste Erfahrung des FORT FEAR Horrorland 2017 und kostet 10 Euro Eintritt – empfohlen ab 16 Jahren.

Wie auch im letzten Jahr wird der Zugang zu den Horror-Attraktionen mittels Zeittickets geregelt: Besucher müssen vorab Tickets mit einer festgelegten Besuchszeit der einzelnen Attraktionen kaufen. Ein Restbestand an Tickets wird vor Ort an der Abendkasse verkauft, allerdings können die Horror-Häuser auch im Vorfeld ausverkauft werden.

Besucher des FORT FEAR Horrorland 2017 dürfen sich auch wieder auf Fahrspaß im Dunkeln freuen. Eine Vielzahl der Attraktionen wird geöffnet sein – darunter die Sommerrodelbahn „Trapper Slider“, die Achterbahn „SpeedSnake FREE“ oder die Wildwasserbahn „Wild River“.

Schließlich warten abseits von Fahr- und Horror-Attraktionen noch die neue Show „The Misty Ville Voodoo Club“ im Saloon mit „bildhübschen Tänzerinnen und talentierten Akrobaten“, Unterhaltung mit gruseligen Gestalten auf den Straßen von Misty Ville und das Familien-Halloween (frei von Erschreckern) auf Besucher.

Das FORT FEAR Horrorland findet 2017 an fünf Tagen im Oktober statt: 21., 28., 29., 30. und 31. Oktober.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *