Unfall im FORT FUN Abenteuerland: Junge verliert Teil seines Beins auf Sommerrodelbahn

Anzeige
Aussicht vom Stüppelturm/Stüppelberg im Fort Fun Abenteuerland
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Im FORT FUN Abenteuerland hat sich ein Unfall ereignet. Bei der Fahrt mit der Sommerrodelbahn wurde einem Jungen ein Teil seines Beins abgetrennt.

Anzeige

Im FORT FUN Abenteuerland ereignete sich am Nachmittag des Samstag, 7. Oktober 2017, ein schwerer Unfall. Ein Junge verunglückte auf der Sommerrodelbahn. Dabei wurde sein Bein in der Mitte des Unterschenkels abgetrennt.

In einer offiziellen Stellungnahme erklärt der Freizeitpark, dass für das Kind keine Lebensgefahr besteht. Der Verunglückte sei mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Gelsenkirchen geflogen worden.

„Aus bislang noch ungeklärten Gründen geriet der Fuß eines 12-jährigen Jungens während der Fahrt zwischen den Schlitten und die Schienen der Rodelbahn,“ so der Freizeitpark. Der Unfallhergang wird von Polizei und Staatsanwaltschaft überprüft.

Alpine Coaster Abfahrt

Die Sommerrodelbahn „Trapper Slider“ im FORT FUN Abenteuerland führt durch den Wald. Die Geschwindigkeit der Bobs regulieren Fahrgäste selbst. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Der „Trapper Slider“ ist mit 1,3 Kilometer Länge die längste Sommerrodelbahn in einem Freizeitpark in Europa.

„Wie all unsere Fahrgeschäfte unterliegt die Rodelbahn Trapper SLIDER strengen Sicherheitsauflagen und wird durch den TÜV regelmäßig kontrolliert“, erklärt der Freizeitpark. Nach Rücksprache mit allen Verantwortlichen wurde entschieden, die Sommerrodelbahn für Untersuchungen geschlossen zu halten, so das FORT FUN Abenteuerland.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *