Fränkisches Wunderland: Neueröffnung in Sicht, Konzept für Freizeitpark in Plech steht

Anzeige
Fränkisches Wunderland - Riesenrad
Bildquelle: C. Kolb (MasterChristian), [cc-by-sa 3.0], via Wikipedia

Eine Unternehmerin will das Fränkische Wunderland wieder eröffnen. Gespräche mit Gemeinde und den derzeitigen Eigentümern laufen, das Konzept steht. In Zukunft soll der Freizeitpark in Plech ganzjährig geöffnet werden.

Anzeige

Wahrscheinlich schon 2016 könnte eine Neueröffnung des Freizeitpark Fränkisches Wunderland in Plech stattfinden. Die Unternehmerin Birgit Hübner hat konkrete Pläne für die Zukunft des Parks. Gespräche sowohl mit der Gemeinde als auch mit den Eigentümern des Geländes sollen gut laufen.

Das „neue“ Fränkische Wunderland soll auf dem bestehenden Freizeitpark aufbauen, das vertraute Thema „Western“ beibehalten werden. Für Shows soll eine moderne Reitanlage entstehen.

Die Investorin plant zudem neue Unterkünfte, etwa in Form von Blockhütten. Diese sowie „unzählige“ neue Attraktionen, die sich laut Hübner bereits in Planung befänden, sollen der Region wieder neues leben einhauchen. Gegenüber dem Nordbayerischen Kurier bestätigt sie, das Kernthema des Fränkischen Wunderlands beibehalten zu wollen.

Achterbahn im Fränkischen Wunderland

Bis Ende der Saison 2013 fuhr diese Western-Achterbahn. (Foto: Fränkisches Wunderland)

Den aktuellen Plänen zufolge soll mit der Wiedereröffnung des Fränkischen Wunderlands eine ganzjährige Öffnung angestrebt werden.

Die Gespräche sowohl mit dem Bürgermeister der Gemeinde Plech als auch mit den Eigentümern des Geländes sollen soweit gut laufen. Das Fränkische Wunderland ist seit 2014 geschlossen (wir berichteten).

Die Neueröffnung des Freizeitparks in Plech könnte schon 2016 stattfinden. Detaillierte Zukunftspläne sollen bei der nächsten Sitzung des Gemeinderats vorgestellt werden.

Titelfoto: C. Kolb (MasterChristian), [cc-by-sa 3.0], via Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *