Fränkisches Wunderland – Plechs Gemeinderat will über Zukunft des geschlossenen Freizeitparks informieren

Anzeige
Fränkisches Wunderland - Riesenrad
Bildquelle: C. Kolb (MasterChristian), [cc-by-sa 3.0], via Wikipedia

Seit 2014 ist das Fränkische Wunderland in Plech geschlossen. Welche Pläne es für die Zukunft des Freizeitparks gibt, darüber will der Gemeinderat von Plech in der nächsten öffentlichen Sitzung informieren.

Anzeige

Wie sieht die Zukunft des Fränkischen Wunderland aus? Das soll in der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung von Plech Thema sein. Wie Plechs Bürgermeister gegenüber den Nordbayerischen Nachrichten bekanntgegeben hat, war der geschlossene Freizeitpark schon öfters Thema in nichtöffentlichen Sitzungen, nun soll aber die Öffentlichkeit darüber informiert werden, was derzeit Sache ist.

Laut dem Bürgermeister von Plech habe nämlich eine Investorin aus Nürnberg Interesse an dem Gelände. Darauf sei auch wieder ein Freizeitpark angedacht – zwar mit einem anderen Konzept, dafür aber vielleicht sogar größer.

Ein Teil des Geländes befindet sich derzeit noch in Privatbesitz von Ernst Schuster. Dieser kündigte Anfang 2014 an, das Fränkische Wunderland eine Saison lang für umfangreiche Modernisierungsarbeiten zu schließen. Doch im Herbst darauf wurde klar, dass eine Wiedereröffnung nicht in Sicht ist.

Sobald es Neuigkeiten rund um die Zukunft des Fränkischens Wunderland gibt, erfahrt ihr es bei Parkerlebnis.

Titelfoto: C. Kolb (MasterChristian), [cc-by-sa 3.0], via Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *