Freier Fall in vier Positionen: Fraispertuis City kündigt „Golden Driller“ als Neuheit 2017 an

Anzeige
Fraispertuis City - Golden Driller - Positionen Konzeptgrafik
Bildquelle: Fraispertuis City

In Fraispertuis City können sich Besucher ab 2017 in vier verschiedenen Positionen in die Tiefe stürzen: Mit dem „Golden Driller“ wurde ein 4-in-1-Freifallturm angekündigt.

Anzeige

Mit seinen 66 Metern Höhe wird „Golden Driller“ zwar bei weitem nicht der höchste Free-Fall-Tower, doch die für 2017 angekündigte Neuheit des französischen Freizeitparks Fraispertuis City will mit anderen Qualitäten punkten: Fahrgäste können sich zwischen insgesamt vier Positionen entscheiden, in denen sie in die Tiefe fallen möchten.

Bei „Golden Driller“ handelt es sich um einen Multi-Drop-Tower des Herstellers Intamin, der vier Freifall-Erlebnisse in einer einzigen Attraktion vereint: Ganz normal waagerecht sitzend, sitzend mit einer Neigung um 20 Grad nach unten, um 15 Grad nach unten geneigt im Sitz hängend oder um 15 Grad nach unten geneigt mit Boden unter den Füßen. Die vier Gondeln mit jeweils vier Sitzen werden unabhängig voneinander genutzt werden können.

Fraispertuis City - Golden Driller Tower Modell

Der neue Freifallturm von Fraispertuis City wird 66 Meter in die Höhe ragen. (Foto: Fraispertuis City)

Die Free-Fall-Attraktion wird im Bereich der „Grand Canyon“-Achterbahn von Fraispertuis City errichtet und thematisch einer alten Öl-Bohranlage nachempfunden.

Fraispertuis City Golden Driller Tower - Base

Die Gestaltung von „Golden Driller“ wird nahtlos in die „Grand Canyon“-Achterbahn übergehen. (Foto: Fraispertuis City)

Fraispertuis City - Golden Driller - Konzeptzeichnung

Die Konzeptzeichnung zeigt die Gondeln aus der Vogelperspektive. (Foto: Fraispertuis City)

In Fraispertuis City haben vorbereitende Arbeiten für „Golden Driller“ bereits begonnen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *