Freizeitland Geiselwind Eintrittspreise 2014 erhöht

Anzeige
Freizeitland Geiselwind
Anzeige

In der Saison 2014 müssen sich Besucher des Freizeitland Geiselwind auf höhere Eintrittspreise gefasst machen. Der fränkische Freizeitpark hebt die Preise für die Eintrittskarten 2014 an.

Laut unseren Partnern von FG-Info.de, der offiziellen Freizeitland Geiselwind-Fanseite, findet in diesem Jahr eine Preiserhöhung in dem Park an der A3 (Nürnberg-Würzburg) statt.

Alle regulären Tageskarten für das Freizeitland werden jeweils um 0,70 Euro angehoben. In der Saison 2014 kostet das Ticket für ein Kind (bis 1,40 Meter Größe) dann 22,50 Euro. Größere Besucher zahlen den vollen Eintrittspreis von 26,50 Euro. Senioren (ab 60 Jahre) sowie Schwerbehinderte zahlen gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises den reduzierten Eintrittspreis von 22,50 Euro.

Preiserhöhungen gibt es ebenfalls im Bereich der Familien- und 2-Tages-Karten.

2014 wartet das Freizeitland Geiselwind mit der Black Hole als neue Familienachterbahn und einem neuen Film im 4D Motion Kino auf. Auch das Showprogramm soll für die neue Saison überarbeitet worden sein.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4 Kommentare

Gut, die Erhöhung hier ist eigendlich kaum nennenswert, dennoch sind Preiserhöhrungen generell nicht so gerne gesehen bei den Kunden oder Besuchern. Ist halt die Frage ob das echt notwendig gewesen ist. Aber im ernst, wenn ich da in der Gegend wohnen würde, würd ich mir eh eine Saisonkarte kaufen. Glaub die kostet nichtmal 70 Euro oder so, und das lohnt sich schon richtig wenn man begeisterter Freizeitpark Besucher ist =)

Antworten

Finde auch, dass sich dei Erhhöhung in Grenzen hält. Könnte schlimmer sein… Und wenn man bedenkt, dass es ne neue Achterbahn gibt!?

Antworten

Das sagt immer der der es sich leisten kann. Ich glaube eine 5 köpfige Familie (nicht ich!!) wird dir da nicht zustimmen!

Antworten

Ich glaube der Artikel war nicht unbedingt für eine 5 köpfige Familie gedacht :-) Aber ich verstehe deine ARgumentation.

Antworten