Freizeitpark Plohn – Hochwasser legt Betrieb seit Tagen lahm

Anzeige
Freizeitpark Plohn
Anzeige

Der Süden und Osten der Republik wird in diesen Tagen von Hochwasser bedroht. Sowohl im fränkischen Schloss Thurn als auch im sächsischen Freizeitpark Plohn kam und kommt es dadurch zu gewaltigen Einschränkungen des Betriebs und zu erheblichen Schäden.

Die Bilder in den Medien zeigen in diesen Tagen verheerende Zustände durch Hochwasser. Den Freizeitpark im sächsischen Plohn bei Zwickau hat es hart erwischt. Der Eingangsbereich steht komplett unter Wasser, die Schäden im gesamten Park durch die Überflutung seien noch nicht überschaubar. Im Gespräch mit Sachsens größer Zeitung „Freie Presse“ sagt der Geschäftsführer des Plohner Freizeitparks:

„Der Bereich Floßfahrt, Funny-Boards und die Urzeit ist ebenfalls überflutet. Welche Schäden entstanden sind, können wir noch gar nicht sagen. Wir müssen erst warten, bis das Wasser zurück geht.“

Warten müssen auch Besucher des Freizeitpark Plohn – aufgrund des Hochwassers ist der Park bereits seit vergangenen Freitag geschlossen. Vermutlich erst am Mittwoch kann der Park zumindest teilweise wieder geöffnet werden.

Ironischerweise wurde im Freizeitpark Plohn erst am 18. Mai die neue Wildwasser-Attraktion „Fluch des Teutates“ eröffnet.

Doch nicht nur in Plohn macht das Wetter zu schaffen. Auch im fränkischen Freizeitpark Schloss Thurn blieben die Tore am Wochenende geschlossen, wie es auf der offiziellen Facebook-Seite heißt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

gibt es jetzt Einschränkungen, wegen dem Wetter bzw. Hochwasser?
Danke, Joachim Tietz

Antworten

Hallo Joachim,
da das Hochwasser vor über einem Jahr im Freizeitpark Plohn wütete, dürften heute keinerlei Einschränkungen mehr sein. :)

Antworten