Freizeitpark Plohn zieht neue Achterbahn für 2019 als Ersatz für „Silver Mine“ in Betracht

Anzeige
Silver Mine-Achterbahn im Freizeitpark Plohn
Bildquelle: Freizeitpark Plohn

2019 könnte im Freizeitpark Plohn eine neue Achterbahn eröffnen, die besonders Jugendliche ansprechen soll. In dem sächsischen Freizeitpark werden Pläne für einen Ersatz der 45 Jahre alten Achterbahn „Silver Mine“ geschmiedet.

Anzeige

Nachdem der Freizeitpark Plohn erst vor Kurzem die Familienachterbahn „Drachenwirbel“ als Neuheit für 2017 ankündigte (wir berichteten), kann sich die Geschäftsführung bereits vorstellen, in zwei Jahren die nächste Achterbahn zu eröffnen. Wie Geschäftsführer Lutz Müller gegenüber der Freien Presse verrät, mache man sich Gedanken um eine Neuheit als als Ersatz für die schon 45 Jahre alte Achterbahn „Silver Mine“. Die Investition sei eventuell für 2019 geplant.

Derzeit prüfe der Freizeitpark die Einordnung einer neuen Achterbahn in den vorhandenen Bebauungsplan und die Finanzierbarkeit dieser. Die Mitglieder des Technischen Ausschusses der Stadt Lengenfeld stünden dem Projekt zwar schon positiv gegenüber, trotzdem stehe noch eine Klärung aus, da die vorhandenen Baugrenzen mit dem eingereichten Modelltyp überschritten werden würden. Auch müsse noch über den Lärmschutz diskutiert werden.

"Silver Mine" im Freizeitpark Plohn

Eine neue Achterbahn könnte 2019 die alte „Silver Mine“ ersetzen. (Foto: Freizeitpark Plohn)

Nachdem der Freizeitpark Plohn in den letzten Jahren vermehrt in neue Attraktionen für Eltern mit jüngeren Kindern investierte, gehen die Überlegungen nun in die Richtung einer Attraktion, die sich an Jugendliche richten soll. Welche Art von Achterbahn die Geschäftsführung des Freizeitpark Plohn konkret im Sinn hat, ist bislang unklar.

Die Familienachterbahn „Silver Mine“, die den Freizeitpark 2019 für die neue Anlage verlassen könnte, bietet eine familienfreundliche Fahrt in nachgebauten Bergwerksloren. Erbaut wurde die Attraktion vom deutschen Hersteller Zierer; der sächsische Freizeitpark hatte sie 2000 bereits gebraucht gekauft. Sie war die erste Achterbahn des Freizeitparks.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

Immer wenn ich höre, dass ein kleiner Park eine Achterbahn für Jugendliche bauen will, hoffe ich, dass es ein Gerstlauer Infinity wie Karacho wird. Eine relativ kleine Achterbahn, macht aber sehr viel Spaß. Deshalb ideal für kleine Parks.

Antworten