Freizeitpark Plohn investiert rund 500.000 Euro in neuen Eingangsbereich

Plohni Statue - Zufahrt zum Freizeitpark Plohn
Bildquelle: Freizeitpark Plohn

Zur Hauptsaison 2016 soll im Freizeitpark Plohn ein neuer Eingangsbereich fertiggestellt sein. Dieser entsteht direkt am „Dorf der Gallier“ mit einer Investitionssumme von rund einer halben Million Euro.

2016 geht der Freizeitpark Plohn in seine 20. Saison. Passend zum Jubiläumsjahr werden Besucher den Freizeitpark im sächsischen Lengenfeld ab der Hauptsaison durch einen neuen Eingang betreten können.

„Der alte Eingangsbereich wurde zu klein“, sagt eine Sprecherin des Parks gegenüber Parkerlebnis. Er könne den Besucherandrang auf lange Sicht nicht mehr händeln. Der neue Eingangsbereich wird mit bis zu sechs Kassen und einer neuen Wegeführung eine schnellere Abwicklung gewährleisten.

Der neue Eingang des Freizeitpark Plohn schließt sich an das Gallierdorf an, was sich auch in der Gestaltung widerspiegeln wird. So würde man hier „die Thematisierung passend zum direkt angrenzenden Fahrgeschäft ‚Fluch des Teutates‘ auf das Thema ‚Dorf der Gallier‘ ausrichten und mit zahlreichen selbst gebauten Accessoires in aufwendiger Detailarbeit ausgestalten.“ Das „Dorf der Gallier“ und die Rafting-Anlage „Fluch des Teutates“ wurden im Mai 2013 eingeweiht.

Auf dem neuen Parkplan für 2016 ist der neue Eingang bereits eingezeichnet.

Freizeitpark Plohn Parkplan 2016

Der neue Eingang wird direkt neben der Rafting-Anlage „Flug des Teutates“ gebaut. (Parkplan: Freizeitpark Plohn)

Für den neuen Eingangsbereich investiert der Freizeitpark Plohn rund 500.000 Euro.

Der Bereich des bisherigen Eingangs soll langfristig umgestaltet werden. Der Park befindet sich diesbezüglich derzeit in der Phase der Ideenfindung, die Realisierung soll in den nächsten Jahren erfolgen – eventuell mit Einbeziehung einer neuen Attraktion.

Schlagworte:

Freizeitpark Plohn

Foto: Freizeitpark Plohn

Der Freizeitpark Plohn verspricht Abenteuer in acht Themenwelten. Zwischen Hof und Chemnitz in Sachsen gelegen erwarten Besucher Attraktionen für alle Altersgruppen – inklusive El Toro, der beeindruckenden Holzachterbahn. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

Bin mal auf den neuen Eingangsbereich gespannt. Ich hab mir schon vor 10 Jahren gedacht, dass da mal ein größerer her muss.

Antworten