Wintersaison 2016/17: Diese Freizeitparks haben auch im Winter geöffnet!

Freizeitparks im Winter 2016 geöffnet
Bildquelle: Europa-Park, Gardaland, Disneyland Paris, Efteling; Collage: Parkerlebnis.de

Auch im Winter können Freizeitpark-Fans vielerorts Achterbahn und Co. erleben. Wir geben eine Übersicht, welcher Freizeitpark in der Wintersaison 2016 wann geöffnet hat und auf welche Attraktionen leider verzichtet werden muss.

In wenigen Tagen startet die Freizeitpark-Wintersaison. Während die meisten Freizeitparks im Winter ihre Tore für einige Monate schließen, gibt es vereinzelt einige, die auch während den kalten Monaten geöffnet haben. Zwar stehen in den meisten Fällen nicht alle Fahrgeschäfte zur Verfügung, mindestens eine Großattraktion öffnet aber fast überall.

Wir geben euch eine Übersicht der Freizeitparks mit Winteröffnung. Dabei beschränken wir uns nicht nur auf die Freizeitparks im Winter in Deutschland, sondern auch im nahen europäischen Ausland.

Freizeitparks, die im Winter 2016/17 geöffnet haben

Deutschland

  • Europa-Park: Deutschlands größter Freizeitpark öffnet vom 26. November 2016 bis zum 8. Januar 2017 fast täglich ab 11 Uhr seine Tore. An Wochenenden und in den Weihnachtsferien in Baden-Württemberg bleibt der Park bis 20 Uhr geöffnet, unter der Woche wird eine Stunde früher, um 19 Uhr, geschlossen. Detaillierte Öffnungszeiten sind auf der Homepage des Parks zu finden. Neben den Wasserattraktionen, wie etwa die Wasserachterbahn „Poseidon“, sind der Hyper-Coaster „Silver Star“ sowie die Katapult-Achterbahn „Blue Fire“ im Winter nicht fahrbar. Adrenalinfans kommen dafür bei der Holzachterbahn „Wodan“, bei einer Fahrt mit der Indoor-Achterbahn „Eurosat“ oder bei „Euro-Mir“ auf ihre Kosten. Neben den auch im Sommer fahrbaren Attraktionen bietet der Europa-Park im Winter zusätzliche Angebote: Das von der Kirmes bekannte und 55 Meter hohe Riesenrad „Bellevue“ bietet exklusiv im Winter einen Blick über den ganzen Park. Daneben wird noch eine Eislauffläche sowie für Kinder eine kleine Skischule zu finden sein. Zu einem kleinen Spaziergang lädt der altertümliche Christkindlmarkt ein. Der Eintritt kostet 38,50 Euro, junge Besucher bis einschließlich 11 Jahre zahlen 6 Euro weniger.
  • Europa-Park im Winter

    „Eurosat“ wird im Winter als riesiges Geschenk geschmückt. (Foto: Europa-Park)

  • Phantasialand:Anders als im Europa-Park, hat im Phantasialand, mit Ausnahme vereinzelter Wasserattraktionen, jedes Fahrgeschäft geöffnet. Action versprechen die Hänge-Achterbahn „Black Mamba“, der neue Multi-Launch-Coaster „TARON“, der Top-Spin „Talocan“ oder der Indoor-Freifall-Turm „Mystery Castle“. Wasserspaß bietet die Wildwasserbahn „Chiapas“. Die ganze Familie kommt beim neuen Familien-Boomerang „RAIK“ oder beim „Wellenflug“ auf ihre Kosten. Neben den Fahrattraktionen laden Shows zum Vergnügen ein: Die Licht- und Feuershow „Tiempo de Fuego“ und am Abend „The Magic Rose – Spirit of Light“. Der Phantasialand Wintertraum 2016 kostet 39,50 Euro Eintritt, bis einschließlich 11 Jahre zahlt man 26 Euro. Zwischen dem 19. November 2016 und dem 15. Januar 2017 ist der Park fast täglich geöffnet. Die Schließtage können der Homepage entnommen werden.
  • Phantasialand Magic Rose Schlussszene

    Das Phantasialand erscheint im Winter wie ein riesiges Lichtermeer. (Foto: Phantasialand)

  • Heide Park: Auch im hohen Norden des Landes öffnet ein Park für einige Tage seine Pforten. Das Abenteuerhotel des Heide Parks öffnet vom 27. bis zum 31. Dezember 2016 und erwartet Besucher mit Familien-Specials, wie etwa eine große Schatzsuche oder zaubern mit „Lord Explorus“. Daneben ist für die Hotelgäste der in diesem Jahr neu eröffnete Themenbereich „Drachenzähmen – Die Insel“ mit seinen vier Familienattraktionen zugänglich. Darunter befinden sich das Flugkarussell „Hicks Himmelsstürmer“, „Raffnuss & Taffnuss Wasserflieger“, „Grobians Wolkenspringer“ und die Themenfahrt „Drachengrotte“. Vom 27. bis zum 29. Dezember 2016 erwartet Besucher der „Drachen-Winter“ sowie der „Drachen-Zauber“, am 30. Dezember 2016 der „Drachen-Knaller“. Was genau bei diesen drei Events passiert, verrät die Internetseite des Heide Parks.
  • Hicks Himmelsstürmer im Heide Park im Winter

    Auch im Winter genießen: „Hicks Himmelsstürmer“ ist eine der fahrbaren Attraktionen im Angebot des Abenteuerhotels. (Foto: Heide Park Resort)

  • FORT FUN Abenteuerland: Vom 2. Dezember 2016 bis zum 2. April 2017 öffnet die neue Indoor-Erlebniswelt „FORT FUN L.A.B.S.“ seine Tore – erstmals außerhalb der regulären Saison des Freizeitparks. In der hochmodernen Halle erwarten Besucher sechs Spielelemente sowie den Interactive XD Motion Ride „FoXDome.“ Die L.A.B.S. werden, außerhalb der Ferienzeit in Nordrhein-Westfalen, nicht täglich geöffnet haben. Der Eintritt beträgt zwischen vier und 18 Jahren acht Euro, Erwachsene zahlen die Hälfte des Preises und Kleinkinder unter vier Jahren dürfen kostenlos in die Erlebniswelt eintauchen. Langfristig möchte das FORT FUN Abenteuerland in den Indoor-Bereich investieren, sodass in Zukunft eine komplette Winteröffnung möglich sein wird.
  • FORT FUN LABS - Sona

    Die interaktiven Spiele der „L.A.B.S.“ werden auch im Winter zu erleben sein. (Foto: FORT FUN Abenteuerland)

  • Rasti-Land: Direkt neben dem Rasti-Land befindet sich die Kids Dinoworld, eine Indoor-Erlebniswelt des Parks. Mit Ausnahme von fünf Tagen im Jahr, hat diese täglich geöffnet. Neben den klassischen Elementen eines Indoor-Spielplatzes, wie ein Kletterlabyrinth oder Trampoline, gibt es in der Kids Dinoworld einige Attraktionen, die an einen Freizeitpark erinnern. Eine 100 Meter lange
    Wildwasserbahn in Kids Dinoworld

    Die Wildwasserbahn ist im Dschungel-Theming gehalten. (Foto: Kids Dinoworld)

  • Tripsdrill: Während der Erlebnispark für einige Monate seine Tore schließt, erwartet Besucher das Wildparadies: Ein in die Landschaft integrierter Wildpark mit rund 40 Tierarten. Solange die Fahrgeschäfte „Karacho“, „Mammut“ und Co. im Winterschlaf schlummern, bietet Tripsdrill an Wochenenden und in den Ferien in Baden-Württemberg von 9 Uhr bis 17 Uhr Tiere, soweit das Auge reicht. Der Eintritt kostet 9,50 Euro pro Person. Kinder bis einschließlich elf Jahren und Senioren ab 60 Jahren sparen zwei Euro. Kinder unter vier Jahren haben freien Eintritt. Das Parken ist kostenlos. Über die Wintermonate verteilt gibt es im Wildparadies einige Veranstaltungen. Am 12. November 2016 und 18. März 2017 findet das Köstliche Hüttenkabarett statt. Die Tierweihnacht mit Besuch des Nikolauses und anderen weihnachtlichen Aktionen findet an drei Sonntagen im Dezember statt. Die Exkursion bei Mondschein, bei welcher Besucher mit einem Führer auf eine Wanderung durch das Wildparadies gehen, findet im Januar, Februar und März 2016 jeweils einmal statt.
  • Tripsdrill Flugvorführung mit Greivögeln

    Bei der eindrucksvollen Greifvogel-Flugshow fliegen Adler und Co. haarscharf über den Köpfen der Zuschauer hinweg. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

  • Jaderpark: Vom 24. Oktober 2016 bis zum 24. März 2017 hat der Jaderpark montags bis freitags von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, an den Wochenenden und in den Ferien in Niedersachsen bereits ab 10:30 Uhr. Geöffnet haben im Winter der Tierpark, die „Spielscheune“, in der riesige Kletteranlagen zum Vergnügen einladen und, bei guter Wetterlage, die Außen-Spielanlage „Grizzly Mountain“. Der Eintritt kostet 7 Euro, Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren müssen einen Euro mehr bezahlen. Das Parken ist kostenlos.
  • Jaderpark Spielscheune - Tiefseilgarten

    Auch mit Höhenangst kann man im Tiefseilgarten ohne Probleme klettern. (Foto: Jaderpark)

Abschließend werfen wir noch einen Blick ins nahe europäische Ausland, denn auch dort bieten manche Parks eine Winteröffnung an.

  • Efteling: Der größte Freizeitpark der Niederlande hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Zwischen dem 14. November 2016 und dem 31. Januar 2017 erstrahlt das Efteling im winterlichen Glanz. Tausende Lichter schmücken den Park und wärmende Lagerfeuer laden zum Verweilen ein. Auch spezielle Attraktionen, wie eine überdachte Eisbahn oder Langlaufen, bietet der Freizeitpark an. Außer den beiden Wasserattraktionen „De Vliegende Hollander“ und „Piraña“ haben alle Attraktionen geöffnet. Thrill-Seeker kommen beim Dive-Coaster „Baron 1898“, bei der Holzachterbahn „Joris en de Draak“ oder bei der Looping-Achterbahn „Python“ auf ihre Kosten. Familien erwartet unter anderem die Themenfahrt „Fata Morgana“, die Oldtimerbahn „De Oude Tufferbaan“ oder die Bobbahn. Der Eintritt in Efteling kostet, wie auch im Sommer, 36,50 Euro pro Person. Wer bereits im Vorraus online bestellt, spart zwei Euro.
  • Efteling im Winter mit Lagerfeuer

    Im Winter spenden Lagerfeuer im Freizeitpark wohlige Wärme. (Foto: Efteling)

  • Slagharen: Der niederländische Attractiepark Slagharen öffnet während der kalten Monate an allen Wochenenden im November und Dezember seine Tore, zwischen dem 17. Dezember 2016 und dem 8. Januar 2017 sogar täglich. An diesen Tagen ist der Park jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Für einzelne Abweichungen sollte die offizielle Internetseite von Slagharen beachtet werden. Vom 5. November bis zum 23. Dezember ist in den Eintrittskarten zum Freizeitpark auch der kostenfreie Eintritt in den Wasserpark „Aqua Mexicana“ enthalten. Im „American Circus Theater“ findet während der Wintersaision die Show „Slagharen on Ice“ statt. Die Parade und Abschlussfeier „Miracle of Lights“ lässt den Tag ausklingen. Günstige Tickets für nur 7,50 Euro sind online erhältlich.
  • Slagharen Kettenkarussell im Winter

    Unter einer weißen Schneedecke hat der Attractiepark Slagharen einen ganz besonderen Charme. (Foto: Slagharen)

  • Plopsa Indoor Coevorden: Das Plopsa Indoor Coevorden nimmt sich keine Winterpause, sondern hat das ganze Jahr geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten und Schließtage sind auf der Internetseite von Plopsa vermerkt. Die Discovery-Schaukel „Anubis“, die Wikingerachterbahn und der Kontiki „Stürmische See“ laden Adrenalinlustige zum Vergnügen ein. Familien haben auf dem „K3-Kettenkarussell“, den „Fliegenden Fahrrädern“ oder dem „Bumba-Karussell“ Spaß. Der Eintritt kostet 17,75 Euro, unter einem Meter Körpergröße, bezahlt man 9,99 Euro, Kinder unter 85 Zentimeter vergnügen sich kostenfrei. Die Parkplatzgebühren betragen 6 Euro.
  • Plopsa Indoor Coevorden Anubis

    Seit der Eröffnung des Parks im Jahre 2010 lädt „Anubis“ zum Mitfahren ein. (Foto: Plopsa)

  • Toverland: Das Toverland ist vom 7. November 2016 bis zum 24. März 2017 durchgängig geöffnet. Da große Teile des niederländischen Freizeitparks überdacht sind, können auch während der Wintersaison viele Fahrgeschäfte genutzt werden: Die beiden Hallen, das „Land von Toos“ und der „Magic Forest“ sind zugänglich. Adrenalinlustige kommen zum Beispiel bei der Bobkartbahn „Maximus‘ Blitz Bahn“ oder beim Motorbike-Coaster „Booster Bike“ auf ihre Kosten. Familien und kleinere Kinder vergnügen sich unter anderem bei der Familienachterbahn „Boomerang“, auf dem Karussell „Wirbelsturm“ oder im Mad House „Villa Fiasko“. Zwischen dem 24. Dezember 2016 und dem 8. Januar 2017 erwartet Besucher des Toverlands ein ganz besonderes Event: Die Magischen Winterwochen. Der Park begrüßt die Besucher in diesen Tagen mit spezieller Winter-Unterhaltung.
  • Boosterbike im Toverland im Winter

    Hartgesottene können sich bei „Booster-Bike“ den kalten Fahrtwind ins Gesicht wehen lassen. (Foto: Toverland)

  • Plopsaland De Panne: Weiter geht es nach Belgien, ins Plopsaland De Panne. Dieser Park öffnet an ausgewählten Wochenenden im November, Dezember und Januar seine Tore. Um den Jahreswechsel wird manchmal sogar werktags geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten sind auf der Homepage zu finden. Zusätzlich dazu gibt es vom 26. bis 30. Dezember 2016 ein besonderes Event: „Ketnet Kerst“. Spaß versprechen an diesen Tagen die bereits im Parkeintritt inkludierte Eislaufbahn sowie zahlreiche Attraktionen. Außerdem wartet die „Samson & Gert Kerstshow“ auf die Besucher. Mit einem großen Feuerwerk klingt der Tag aus.
  • Plopsaland De Panne Winter Eröffnung

    Winterspaß mit Biene Maja, Wickie und co. wartet auf Besucher des Plopsaland De Panne. (Foto: Plopsa)

  • Plopsa Indoor Hasselt: Da das Plopsa Indoor Hasselt fast vollständig überdacht ist, hat der Park über die Wintermonate ebenfalls geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten sind der Website von Plopsa zu entnehmen. Nach großen Thrill-Attraktionen sucht man hier vergeblich, dafür kommen Familien zum Beispiel bei der Familienachterbahn „Wickie Coaster“, beim Kinder-Freifallturm „Leuchtturm“ oder beim Kontiki „Die stürmische See“ auf ihre Kosten. Der Eintritt kostet 17,75 Euro, unter einem Meter Körpergröße, bezahlt man 9,99 Euro, Kinder unter 85 Zentimeter vergnügen sich kostenfrei. Die Parkplatzgebühren betragen 6 Euro. Am 19. und 20. November, sowie am 03. und 04. Dezember wartet bei den „Sint Weekends“ der Weihnachtsmann auf die Gäste.
  • Plopsa Indoor Hasselt Die Frösche

    „Die Frösche“ sind in jedem Park von Plopsa zu finden. (Foto: Plopsa)

  • Disneyland Paris: Auch in Frankreich gibt es einen Park, der während der Wintersaison Vergnügen verspricht. Das Disneyland Paris hat 365 Tage im Jahr geöffnet und bietet zur Weihnachtszeit ein ganz besonderes Event. Vom 11. November 2016 bis zum 8. Januar 2017 verwandelt sich einer der beliebtesten Freizeitparks Europas in eine weihnachtliche Welt. Die „Disney’s Christmas Parade“ bietet Spaß für die ganze Familie und lädt zum Mitsingen ein. Weitere Unterhaltung bieten „Frozen Sing-Along“ und die Show „Disney Dreams of Christmas“. Das volle Programm von Disneyland im Winter 2016/17 stellen wir euch hier vor.
    Disneyland Paris Parade zu Weihnachten

    Im Winter stehen die Paradewagen ganz im Zeichen von Weihnachten. (Foto: Disneyland Paris)

  • Gardaland: Im Gardaland lädt vom 8. Dezember 2016 bis zum 8. Januar 2017 der „Magic Winter“ zu weihnachtlicher Atmosphäre ein. In dieser Zeit ist der Park allerdings nicht täglich geöffnet: Start ist das lange Wochenende vom 8. bis 11. Dezember 2016. Dann ist der Freizeitpark am 17., 18. und 24. Dezember 2016 geöffnet, ehe „Magic Winter“ vom 26. Dezember 2016 bis zum 8. Januar 2017 jeden Tag öffnet. Das Gardaland ist an diesen Tagen jeweils von 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr zugänglich. Während ausgewählte Hauptattraktionen Action und Familenspaß versprechen, laden besondere Shows zum Verweilen ein. Bei „Incantesimo d’Inverno“ bezaubert ein Clown die jüngsten Gäste im Marionettentheater. Am Eingang des Parks wartet das Maskottchen mit der Show „Welcome to Magic Winter“. Die „Tour um die Welt“ zeigt, Besuchern wie man in anderen Kulturen Weihnachten feiert. Neben den Shows und Attraktionen bietet der Park eine Eisbahn an, auf welcher Groß und Klein nach Herzenslust Eislaufen können. Der Eintritt beträgt 25 Euro.
  • Gardaland Winter Parkdekoration

    Der gesamte Freizeitpark ist winterlich dekoriert. (Foto: Gardaland)

  • Tivoli Gardens: Der dänische Tivoli Gardens in Kopenhagen öffnet im Winter vom 19. November bis zum 31. Dezember seine Tore. Weihnachtlicher Schmuck bietet zur kalten Zeit eine ganz besondere Atmosphäre. Außerdem sind alle Fahrgeschäfte geöffnet. Action versprechen die Holzachterbahn „Rutschebanen“, der Floorless Coaster „Dæmonen“ oder die Kinderachterbahn „Karavanen“. Familienspaß garantieren das Karussell „Nautilus“ oder der Hochziehturm „The Temple Tower“. Der Eintritt kostet umgerechnet etwa 15 Euro, die Fahrgeschäfte müssen allerdings einzeln bezahlt werden.
  • Tivoli Kopenhagen bei Nacht

    Bei Nacht hat der dänische Freizeitpark eine ganz besondere Atmosphäre. (Foto: Tivoli Gardens)

  • Familypark Neusiedlersee: Auch der größte Freizeitpark Österreichs öffnet während der kalten Monate erstmals seine Pforten. Vom 8. bis zum 11. Dezember 2016 verwandelt sich der Park in eine winterliche Kulisse mit zauberhaften Wesen. Außerdem wird eine Winter-Show geboten, welche täglich mehrmals aufgeführt wird. Kinder können sich auf den Besuch des Weihnachtsmanns freuen. Der Eintrittspreis beträgt 16 Euro, Jahreskarteninhaber dürfen kostenfrei in den Park. Auch Thrillseeker kommen während der Winteröffnung im Familypark nicht zu kurz: Ein Großteil der Fahrgeschäfte wird bei guter Wetterlage geöffnet haben.
  • Leonardos Flugmaschine im Familypark Neusiedlersee an Halloween 2015

    Witterungsabhängig können die Besucher „Leonardos Flugmaschine“ auch während des Winterzaubers genießen. (Foto: Familypark Neusiedlersee)

Parkerlebnis.de wünscht viel Spaß bei Freizeitpark-Besuchen im Winter 2016/17!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *