Fun Spot America Orlando stattet „Freedom Flyer“ 2017 mit Virtual-Reality-Technik aus

Anzeige
Fun Spot America Orlando - Freedom Flyer
Bildquelle: Fun Spot America

Die Familien-Hängeachterbahn „Freedom Flyer“ im Fun Spot America-Freizeitpark in Orlando wird ab 2017 auch mit Virtual-Reality-Brillen zu erleben sein.

Anzeige

Fun Spot America hat angekündigt, dass in seinem Freizeitpark in Orlando 2017 die virtuelle Realität Einzug halten wird. Die Familien-Hängeachterbahn „Freedom Flyer“ wird mit Virtual-Reality-Technik ausgestattet. Fahrgäste setzen dabei eine Virtual-Reality-Brille während der Achterbahnfahrt auf und tauchen in ein zur echten Fahrt synchronisiertes virtuelles Erlebnis ein.

„Freedom Flyer“ ist eine 395 Meter lange Familien-Hängeachterbahn des niederländischen Herstellers Vekoma. Die 2013 eröffnete Anlage erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 55 km/h.

2017 dürfen Fahrgäste dann während der Fahrt in eine virtuelle Welt eintauchen – wenn sie denn möchten. Wie Fun Spot America angekündigt hat, ist das VR-Erlebnis rein optional auf einzelnen Sitzen in der Achterbahn.

Die Technologie liefert das deutsche Unternehmen VR Coaster; sie feierte 2015 auf dem „Alpenexpress Enzian“ im Europa-Park ihr Debüt. Bereits vor einigen Wochen berichteten wir, dass die Technologie aus dem Europa-Park weltweit gefragt ist.

Fun Spot America Orlando Freedom Flyer Virtual Reality Test IAAPA

Während der IAAPA Expo 2016 in Orlando konnten Branchenvertreter auf „Freedom Flyer“ bereits die VR-Erfahrung ausprobieren. (Foto: Fun Spot America)

Wann genau „Freedom Flyer“ mit der Virtual-Reality-Technik zu erleben sein wird und welcher „Film“ den Fahrgästen gezeigt wird, gab Fun Spot America bisher nicht bekannt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *