Futuroscope kündigt VR-Neuheit zu Ehren des Rallye-Weltmeisters Sébastien Loeb für 2017 an

Anzeige
Sebastien Loeb - Rallye - Twitter
Bildquelle: Sébastien Loeb via Twitter

Futuroscope stellt eine Virtual-Reality-Neuheit für Ende 2017 in Aussicht: Mittels VR-Helm sollen Besucher in die Fußstapfen des Rallye-Weltmeisters Sébastien Loeb treten und eine Fahrt auf der Strecke in Dakar erleben.

Anzeige

Der französische Freizeitpark Futuroscope feierte zuletzt Premiere mit dem ersten Flying-Theaters Europas (wir berichteten). Doch der Direktor des Futuroscope, Dominique Hummel, kündigte gleich eine neue Attraktion für 2017 an. Nach dem Flugerlebnis soll es mit der nächsten Neuheit wieder auf den sicheren Boden zurück: Eine VR-Installation, die eine Rennfahrt des französischen Rallye- und Automobilrennfahrers Sébastien Loeb in der Wüste nachstellt.

Unter anderem durch einen Virtual-Reality-Helm werden Besucher die Strecke in Dakar, die Sébastien Loeb schon mehrmals bezwang, hautnah erleben können. Das enthüllte Dominique Hummel gegenüber dem französischen Radiosender France Bleu.

3 Millionen Euro sollen in die Virtual-Reality-Neuheit in Futuroscope investiert werden. Welche Elemente außer dem VR-Helm die Illusion des Rennens außerdem unterstützen sollen, wurde bisher nicht bekannt.

Futuroscope plant, die Virtual-Reality-Attraktion rund um den Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb im Dezember 2017 zu eröffnen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *