Erster „Gay Red Day“ findet 2016 im Europa-Park statt

Gay Red Day im Europa-Park - LGBT-Treffen 2016
Bildquelle: Gay Red Day

Der Europa-Park ist 2016 Veranstaltungsort des ersten „Gay Red Day“, einem Treffen für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender. Fast 500 Personen haben bereits zugesagt, zu dem Treffen am 25. Juni zu kommen.

Zum ersten Mal versammeln sich 2016 im Rahmen des „Gay Red Day“ Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender im Europa-Park. Der inoffizielle LGBT-Treff findet am Samstag, den 25. Juni statt. Die Veranstalter wollen damit ein Zeichen der gegenseitigen Tolleranz auch unter den Gays und gegen die nach eigenen Angaben noch immer starke Homophobie setzen.

Wer am „Gay Red Day“ 2016 teilnehmen möchte, soll am Veranstaltungstag als Erkennungszeichen ein rotes T-Shirt tragen. „Wir wollen am 25. Juni 2016 den Park voll mit roten T-Shirts sehen und gemeinsam den Tag genießen“, so die Veranstalter.

Zu der Veranstaltung wurde eine Event-Seite bei Facebook ins Leben gerufen, auf der Interessierte auch Fahrgemeinschaften oder Übernachtungsmöglichkeiten finden können. Schon jetzt hat das Event auf Facebook fast 500 Zusagen, weitere 2.000 Personen haben ihr Interesse an der Veranstaltung bekundet.

Die Veranstalter des „Gay Red Day“ weisen darauf hin, dass es sich um ein informelles Treffen ohne Rahmenprogramm handelt und nicht vom Europa-Park organisiert wird.

Vorbild für das LGBT-Treffen im Europa-Park seien die GayDays, die seit vielen Jahren im Disney World Resort in Orlando (USA) stattfinden und zwischen 20.000 und 30.000 Teilnehmer anlocken, die in roten Shirts ein Zeichen für die Präsenz, Toleranz und Akzeptanz setzen. 2016 soll mit dem „Gay Red Day“ in Europas größtem Freizeitpark eine ähnliche Tradition eingeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *