Verrät uns Google bald, wann es voll in Freizeitparks wird?

Lange Warteschlange
Bildquelle: Parkerlebnis.de

Google hat eine neue Funktion vorgestellt, welche die belebtesten Zeiten von Ausflugszielen zeigt. Damit könnten Besucher bald schon im Voraus wissen, wann es voll in Freizeitparks wird.

Einer der größten Spaß-Killer beim Besuch in einem Freizeitpark sind definitiv lange Warteschlangen an Attraktionen. Wer in Zukunft sein Schicksal nicht dem Zufall überlassen möchte und schon vor dem Besuch wissen möchte, wie voll es am geplanten Besuchstag wird, für den könnte Google jetzt die Lösung haben.

Die Suchmaschine hat eine neue Funktion vorgestellt, welche die belebtesten Zeiten von Ausflugszielen zeigen kann. Die Daten hierfür werden anonym von Nutzern von Google Maps gesammelt. Wer nach einem bestimmten Ausflugsziel sucht, kann damit direkt bei Google erfahren, wann dort am meisten los ist. Dabei wird sogar das Besucheraufkommen je nach Tageszeit ersichtlich.

Google gibt an, dass diese Funktion theoretisch für „Millionen“ von Plätzen und Geschäften weltweit möglich ist. Die Anzeige der populärsten Zeiten von Orten soll es aber nur bei den Ausflugszielen geben, bei denen es für Besucher wirklich interessant ist, wie viel los ist.

Wann genau die Funktion auch in Deutschland freigeschalten wird und ob Freizeitparks zu den Ausflugszielen gehören werden, für die Google die Anzeige anbieten wird, ist derzeit nicht bekannt. In Neuseeland werden die Informationen in den Suchergebnissen bereits für Touristenattraktionen angezeigt, wie lokale Medien berichten.

Google Wartezeiten-Anzeige

Ein Beispiel aus Neuseeland, wie Google die belebtesten Zeiten von Ausflugszielen anzeigt. (Foto: Stuff.co.nz)

Wer weiß, vielleicht wird Google in Zukunft anhand gesammelter Daten sogar Wartezeiten an einzelnen Attraktionen bestimmen können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *